Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



Berichte

23. Juni 2022

Bericht und Fotos: In Extremo – „Kompass zur Sonne Tour“ (Berlin, 28.05.2022)

Weitere Artikel von »
Verfasst von: Daggy
Schlagwörter: , , , ,

Das nunmehr vierfach verschobene Konzert von In Extremo – im Rahmen ihrer „Kompass zur Sonne Tour“ – konnte endlich am 28. Mai 2022 in der Columbiahalle in Berlin stattfinden und wurde dementsprechend gut besucht und groß gefeiert.

Waren eigentlich Russkaja bestätigt, eröffnete Eine Band Namens Babe. Da ich aber noch arbeiten musste, kam ich leider zu spät für die „erste Runde“, stieg dafür bei Osaka Rising ein – und war beeindruckt.

Hardrock ohne Gitarren: Osaka Rising

Die „lauteste Band ohne Gitarren“ bekam zu Recht ihre wohlverdiente Aufmerksamkeit. Man möchte den Auftritt in der Erscheinung also solches zwar minimalistisch nennen, dafür aber umso voluminöser mit Hammond-Orgel im Duett mit einer leidenschaftlichen Drum-Performance – und die Erfurter Jungs hatten alle „in der Tasche“, mich inklusive.

Das i-Tüpfelchen wurde mit dem Ehrgeiz des Duos kredenzt, das den Spirit von Bands aus den legendären 60er und 70er Jahren wieder Leben einhauchte und die Energie on stage nur so versprühte.

Galerie: Osaka Rising
Osaka Rising

(Alle Fotos bei Flickr ansehen)

Musikalisch zwar ein Stilbruch zu In Extremo, aber ein sehr gelungener Auftritt. Hoffentlich hört man von dieser Band in Bälde mehr!

Hauptact: In Extremo

In Extremo ließen nicht lange auf sich warten. Erst wurde es dunkel, dann kam das Intro „Wintermärchen“, schließlich tauchten die Jungs nacheinander auf – und dann ging es rund!

Die Dynamik innerhalb der Band war wie immer professionell, humoristisch und ebenso dynamisch. Jedes Bandmitglied kannte (und kennt) seinen Part und auch hier wurde die Dankbarkeit über wieder mögliche Live-Performances in Worte gefasst. Michael Rhein betonte, dass jeder über 2 ½ Jahre sein Päckchen tragen musste, doch jeder allein könne Teil des Ganzen sein. Das wirkte auf Anhieb sympathisch und ließ eine echte „Symbiose“ mit dem Publikum erkennen. Er fügte hinzu, man möge jedem/r von diesem wunderschönen Abend erzählen. Da schwoll die Beliebtheitsskala an und nicht nur einmal an diesem Abend sollte das Publikum seine Loyalität zur Band mit einer „In Extremo La Ola-Welle“ zum Ausdruck bringen. Alle waren gleichermaßen entspannt, freudig und mitgerissen.

Die Band bot ein „Best of“ ihrer doch mittlerweile recht stolzen Karriere und präsentierte Titel wie „Spielmannsfluch“, „Herr Mannelig“, „Liam“, „Rasend Herz“, „Quid Pro Quo“ – bei dem der Frontmann es sich nicht nehmen ließ zu erklären, dass es bei diesem Lied um Geben und Nehmen gehe, heutzutage aber nur noch genommen werde und man dies schlicht scheiße fände – und selbstverständlich „Sternhagelvoll“. Etwas politischer ging es unter anderem bei „Lieb Vaterland, magst ruhig sein“ zu.
Alles in allem durchmischten In Extremo balanciert die Setlist mit einem Auszug aus dem aktuellen Longplayer und Klassikern gleichermaßen.

Galerie: In Extremo
In Extremo

(Alle Fotos bei Flickr ansehen)

An Pyro sparten die Jungs ebenso wenig wie an Drum- und Gitarrensoli. Zudem ließen sie auch balladeskere Töne verlauten.

Nach über zwei Stunden fand schließlich das rundum gelungene Konzert mit den Zugaben „Nur Ihr Allein“, „Ai Vis Lo Lop“ und „Pikse Palve“ ein Ende.

Setlist:
Intro Wintermärchen | Troja | Himmel Und Hölle | Vollmond | Spielmannsfluch | Feuertaufe | Herr Mannelig |Kompass Zur Sonne | Liam | Lieb Vaterland | Rasend Herz | Unsichtbar | Gaukler | Quid Pro Quo | Schenk Nochmal Ein | Frei Zu Sein | Störtebeker | Reiht Euch Ein Ihr Lumpen | Sängerkrieg | Sternhagelvoll | Moonshiner | Nur Ihr Allein | Ai Vis Lo Lop | Pikse Palve

Fazit

An dieser Stelle bleibt eigentlich nur noch einen tiefen Dank für diesen tollen Abend auszusprechen!

Video

Links

In Extremo: Homepage | Facebook | Instagram

Osaka Rising: Homepage | Facebook | Instagram

Eine Band namens Babe: Homepage | Facebook | Instagram

Details

Datum: 28.05.2022
Location: Columbiahalle, Berlin

Copyright Artikelbild: In Extremo
Copyright Fotos: Dagmar, DeepGround



Über den Autor

Daggy
So ist das Leben, sagte der Clown mit Tränen in den Augen, und malte sich ein Lächeln ins Gesicht.




 
 

 

Überblick: Wacken Open Air 2022

In einem Monat ist es endlich so weit und der Sommer findet einen seiner Höhepunkte im hohen Norden, denn vom 03. bis 06. August 2022 findet endlich wieder das Wacken Open Air statt. Wo? Natürlich auf den „Holy Grounds&...
von Daggy
0

 
 

In Extremo – ab Mai auf „Kompass zur Sonne“-Tour 2022

Das Jahr 2020 sollte für In Extremo eigentlich ein ganz Besonderes werden: Die Band wollte nicht nur ihr 25-Jähriges Jubiläum feiern, sondern hatte auch ihr neues Album „Kompass zur Sonne“ im Gepäck, welches auc...
von Conny
0

 
 

Mittelalterspektakel beim Merseburger Weihefest (01.-03. Oktober 2021)

Am 1. Oktober 1021 wurde der Merseburger Dom in Anwesenheit Kaiser Heinrichs II. und seiner Frau Kunigunde geweiht. Damit erhielt Merseburg eine der bedeutendsten Kathedralbauten Deutschlands. Anlässlich der 1000-jährigen Do...
von Conny
0

 




0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.