Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



Berichte

20. November 2021

Bericht und Fotos: Fiddler’s Green – Anniversary Tour 2021 (Stuttgart, 13.11.2021)

Weitere Artikel von »
Verfasst von: Selina
Schlagwörter: , , ,

Nach einer gefühlten Ewigkeit war es für mich am 13. November endlich wieder so weit: Ein Livekonzert stand an!
Fiddler’s Green hatten zu ihrer Anniversary-Tour anlässlich ihres 30. Geburtstags ins Wizemann nach Stuttgart geladen.

Als Special Guest begleitete das Saint City Orchestra aus der Schweiz die Speedfolk Band – und die legten pünktlich um 20 Uhr los.

Saint City Orchestra

Als Opener boten sie ein Drumsolo, welches von den Zuschauer:innen bereits ausgiebig bejubelt wurde.

Zum performten Song „Suicide Bobby“ wurde erklärt, dass es im Lied um einen freiheitsliebenden Wellensittich geht. Das Publikum wurde dazu aufgefordert, kräftig mitzusingen. Wenig später stand Gabriel mit seinem Akkordeon mitten im Saal zwischen den Gästen und gab dort sein Können zum Besten.

Das Auditorium wurde sodann beauftragt einen Circle Pit zu bilden. Gesagt, getan. Es wurde turbulent. 

Galerie: Saint City Orchestra
Saint City Orchestra

(Alle Fotos bei Flickr ansehen)

Zum Abschluss des Sets wurden zwei Fahnen mit dem Bandlogo geschwenkt und es gab „A Toast“.

Mit Sicherheit hätte der eine oder andere gerne noch mehr von der Band gehört, denn die Folk-Punk Formation heizte dem Publikum richtig gut ein.

Fiddler’s Green

Nun war es am Headliner, den bisher gelungenen Abend weiterzuführen.

Ihre Tour wurde vorab in den sozialen Medien schon vielversprechend und wie folgt angekündigt:

Höhepunkt und zugleich krönender Abschluss des „3 Cheers for 30 Years“-Jubiläumsjahrs: Die große Clubtour, auf der Fiddler’s Green die deutschen Venues mit einem aktualisierten Best-Of-Set aus alten und neuen Live-Klassikern so richtig auf Betriebstemperatur bringen werden.

Und mit einem Klassiker legten die Folk Rocker sodann auch los: „Whiskey in the Jar“. Dieser fand selbstverständlich bei den Fans großen Anklang.

Für alle, die sich nichts sehnlicher wünschten, als endlich mal wieder „die Sau raus zu lassen“ (Zitat Albi), gab es „Bottoms Up“.

Beim Titel „All for Me Grog“ sollte das Publikum die Zeile „Beer and tobacco“ mitsingen. Der Einfachheit halber ginge auch „Prosecco“, meinte Albi. Wenig später spielte die Band „The Galway Girl“, welcher der einzige non-traditional Song auf dem Jubiläumsalbum ist.

Kurz darauf wurde die Bühne dunkel. Dann sah man Tobias mit seiner Violine im Scheinwerferlicht. Es folgten Frank (the Tank) am Schlagzeug und kurz darauf Stefan an der Handtrommel. Zusammen spielten sie ein Instrumentalstück. Frank wechselte dann vom Schlagzeug an eine Standtrommel, die mit Wasser übergossen und von unten beleuchtet wurde. Ein spektakulärer Anblick!

Bei „Down“ knieten sich zu Beginn die Bandmitglieder auf die Bühne und auch das Publikum ging zu Boden.
Ein weiteres Highlight war das Shanty „John Kanaka“, bei dem vier Bandmitglieder an einer Theke standen, neongrüne Brillen trugen und den Beat mit ebenfalls neongrünen Bechern erzeugten, den sie in Form des Cup Dance vollzogen.

Galerie: Fiddler’s Green
Fiddler's Green

(Alle Fotos bei Flickr ansehen)

Bei „Rocky Road to Dublin“ hatte das Publikum die Aufgabe, eine „Wall of Folk“ zu bilden. Jedes Mal, wenn diese nicht gelang, hatten sich die Bandmitglieder zur Aufgabe gemacht, ein alkoholisches Getränk zu sich zu nehmen. Es wurde ein feucht-fröhlicher Abend…

Nachdem Fiddler’s Green die Bühne nach „Old Dun Cow“ verließen, gab es als eine der vielen Zugaben noch „Victor and His Demons“, welche – wie auch die weiteren Songs – lauthals vom Publikum mitgesungen wurde.

Fazit

Was ein Abend! Vollgepackt mit Energie, Spiellaune und Songs zum Feiern boten Fiddler’s Green einen denkwürdigen Auftritt, der ihrem Jubiläumsjahr mehr als gerecht wurde. Die Vorankündigungen versprachen nicht zu viel – und so darf man getrost auf die nächsten 30 Jahre hoffen!

Video

Details

Datum: 13.11.2021
Location: Im Wizemann, Stuttgart

Copyright Artikelbild: Fiddler’s Green
Copyright Fotos: Selina, DeepGround



Über den Autor

Selina
Carpe Noctem




 
 

 

On Tour: Fiddler’s Green – 3 Cheers For 30 Years (Anniversary Tour 2021

30 Jahre nach Bandgründung schenkten Fiddler’s Green sich und ihren Fans das Album „3 Cheers For 30 Years“, eine Sammlung der traditionsreichsten Songs des Irish Folk, modern im bandtypischen Speedfolk interp...
von Selina
0

 
 

Bericht und Fotos: ASP – Kosmonautilus Tour (Stuttgart, 01.02.2020)

Im November letzten Jahres veröffentlichten ASP ihr neues Album „Kosmonautilus“ und seit dem 16. Januar sind sie mit ihren neuen Songs auf „Kosmonautilus Tour 2020“. So machte die Band um Frontmann Alex...
von Selina
0

 
 

Bericht und Fotos: Die Happy – Love Suicide Tour 2019 (Stuttgart, 27.12.2019)

Seit Oktober standen Die Happy im Rahmen ihrer „Love Suicide Tour 2019“ wieder auf der Bühne. Ihr Weg führte die Band um Sängerin Marta Jandová am 27. Dezember sodann auch nach Stuttgart. Obwohl sich die Gäste ...
von Selina
0

 




0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.