Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



Berichte

9. November 2019

Bericht und Fotos: !distain – Tour 2019 (München, 26.10.2019)

Weitere Artikel von »
Verfasst von: Jasmin
Schlagwörter: , , , , , ,

Im Rahmen ihrer 2019er Tour machten !distain am 26. Oktober nicht nur Halt in der Münchner Eventlocation Maxes², sie feierten dort auch ihren Tourabschluss.

Als musikalische Verstärkung hatten die Synthpopper die Projekte Massiv in Mensch, Versus und JanRevolution mit im Gepäck.

An Massiv in Mensch war es dann auch, den Konzertabend gegen 20:00 Uhr zu eröffnen.

Massiv in Mensch

Die Mannen aus dem hohen Norden betraten pünktlich die Bühne des Maxes² und starteten mit dem Song „Badminton“ ihr knapp einstündiges Set.

Das noch sehr übersichtliche Publikum tanzte und feierte bei Massiv in Mensch vom ersten Ton an.
Diese lieferten u.a. mit Türkis ist das neue Schwarz“, „Rotto Nave“, „Offensivschock“ und „Monkey Island“ weitere Highlights innerhalb ihres Auftritts.

Da die Bühne des Maxes² jedoch sehr klein ist, blieb Sänger Daniel Logeman fast kein Bewegungsspielraum. Trotzdem hat er das Beste aus dieser Situation gemacht und insgesamt eine tolle Show abgeliefert.

Versus

Nach einer kurzen Umbaupause folgten um ca. 21:30 Uhr Versus aus Dresden, um ihren AhoiPop zu präsentieren.

Das Intro und die ersten Töne des Titels „May“ erklangen, doch Sänger André war zwar gesanglich zu vernehmen, jedoch nicht zu sehen. Blickte man sich schließlich im Raum um, entdeckte man ihn sitzend und singend auf der Theke des Maxes². Der smarte Sänger nutzte auch im weiteren Verlauf der Show den kompletten Club als Bühne und war mehrfach singend im Publikum anzutreffen.

Zu den Songhighlights des quirligen Masterminds und seiner Band zählten an diesem Abend „Schenk mir Zeit“, „A Memory In Frames“ sowie „Immer dann“ und „Into The Galaxy“.

Auch nach der knapp einstündigen Show, welche Versus mit dem Song „Welle Sieben“ beendeten, war die Band im Zuschauerbereich anzutreffen und hatte für Fragen und Gespräche ein offenes Ohr. Das ist mal Fan-Nähe!

JanRevolution

Auch weiterhin versprach es in München ein langer Abend zu werden. Und so stand mit JanRevolution die nächste Band in den Startlöchern.

Gegen 23:00 Uhr begannen sie ihr ebenfalls knapp einstündiges Set mit „Man Without Return“ und hatten das inzwischen gut gefüllte Maxes² innerhalb kürzester Zeit in ihren Bann gezogen.

Mit Songs wie „Freier Fall“, „The Conqueror“, „1000 Worte“ und „Amnesia“ begeisterten JanRevolution die Zuhörer.

Auch Sänger und Mastermind Jan benutzte den ganzen Club als Bühne und war inmitten der Besucher mehrmals zu finden.

Nach dem letzten Track „Deception“ konnte man die Jungs auch nach ihrem Konzert noch im Zuschauerraum antreffen. Dort konnte ich bei einem kurzen Gespräch erfahren, wie nervös die sympathischen Jungs vor ihrem Auftritt in München waren, was nicht zuletzt an der Größe des Clubs und seiner Bühne lag. Es musste an diesem Abend bei allen Bands teilweise improvisiert werden, da nur bedingt mit eigenem Equipment gespielt werden konnte. So nutzten zum Beispiel alle Keyboarder das Keyboard von Manfred Thomaser (!distain).

!distain

Dieser enterte dann mit seiner Band !distain als Hauptact des Abends die Bühne.

Mit ihrer Mischung aus gefühlvollem Synth-, Electro- und Dreampop eroberten sie die Herzen der Zuschauer im Sturm und gaben mit „Mein Weg“ den perfekten Einstieg in ihr Set.

Manfred Thomaser und Alex Braun zeigten sich von ihrer besten Seite und transportierten ihre positive Ausstrahlung direkt auf das Publikum.

Mit Songs wie „Conversation Overkill“, „Tears Of Joy“, „Confession“, „Soldiers“ und der Ode an den Synthpop („SynthPopBoy“) begeisterten sie mit guter Laune und viel Harmonie.

Den abwechselnden Gesang, den Alex Braun und Manfred Thomaser in Perfektion darboten, begleitete Oliver Feig an einem zweiten Keyboard.

Zu den Highlights ihrer Show zählten die Gastauftritte von JanRevolutions Keyboarder Alex sowie – einige Songs später – von Versus‘ Sänger André.

Ihre 70-minütige Show schlossen !distain schließlich mit einer dritten Zugabe („Dance In Heaven“) gegen 01:15 Uhr ab.

Auch die sympathischen Herren von !distain standen ihren Fans vor und nach dem Konzert für Gespräche zur Verfügung.

Fazit

Ein wunderbarer, aber auch langer Abend im Zeichen des Synth-/Electropop ging somit schließlich zu Ende. Trotz (oder gerade wegen) der überschaubaren Größe des Clubs war die Stimmung fantastisch und die Besucher haben sich sichtlich wohlgefühlt. Die Bands gaben indes ihr Bestes und waren vor und nach den Konzerten für ihre Fans präsent. Nicht nur musikalisch stimmte bei diesem Konzertevent einfach alles.

 

Video

Details

Datum: 26.10.2019
Location: Maxes², München

Copyright Artikelbild: X-Promotion Music
Copyright Fotos: Jasmin, DeepGround



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele




 
 

 

Interview: Projekt Ich

Ulf Müller ist in der Musikszene kein Unbekannter. Ob mit seinem Job beim Label Echozone (Bob-Media), durch den eigenen „NOSW Podcast“ oder als Macher unter dem Namen Projekt Ich – seine Berührungspunkte mit...
von Jasmin
0

 
 

Interview: !distain

Mit „Farewell To The Past“ veröffentlichte das inzwischen Duo gewordene Synthpop-Projekt !distain jüngst sein mittlerweile achtes Studioalbum. Wir baten Alexander und Manfred zum Gespräch und tauchten mit ...
von Jasmin
0

 



0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.