Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



Berichte

11. Oktober 2022

Bericht und Fotos: Blutfest 2022 (Kirchheim, 02.10.2022)

Weitere Artikel von »
Verfasst von: Selina
Schlagwörter: , , , , , ,

Am 02. Oktober pilgerten rund 150 Metalheads zum Mehrgenerationenhaus Linde nach Kirchheim unter Teck, um das Blutfest 2022 zu zelebrieren.

Eingeladen hatten dazu Debauchery (vs. Blood God), die sich zur weiteren Unterstützung noch die Bands Credic und Rise of Kronos mit ins Boot holten.

So stand der Abend ganz im Zeichen des Metal – zur Freude aller Anwesenden. Und diese waren zahlreich erschienen, denn der Saal war zum Bersten voll; selbst auf der Empore der Location tummelten sich die feierwütigen Gäste – in freudiger Erwartung der ersten Band, die um 19:00 Uhr den Abend eröffnete.

Credic, eine Melodic Death Metal Band aus Stuttgart, heizte den Besucher:innen gleich ordentlich ein.
Songs wie „The Path“, „Vermillion Oceans“ und „The Eye Of The Storm“ wurden dabei u.a. zum Besten gegeben.

Galerie: Credic
Credic @ Blutfest 2022

(Alle Fotos bei Flickr ansehen)

Nach einer kurzen Umbaupause enterten Rise of Kronos die Bühne. Die Death Metal Band hat sich der griechischen Mythologie verschrieben und so wurde mit Songs wie „Boiled Alive“, „Rise of Kronos“ und „Olympus Has Fallen“ der Saal zum Beben gebracht.

Galerie: Rise of Kronos
Rise of Kronos @ Blutfest 2022

(Alle Fotos bei Flickr ansehen)

Der Headliner des Abends waren Debauchery vs. Blood God.

Die Stuttgarter Death Metal Band machte bei ihrem „Blutfest 2022 Heimspiel“ richtig Stimmung und erntete dafür tosenden Applaus.

Frontmann Thomas Gurrath ließ es sich außerdem nicht nehmen, während eines Songs hoch auf die Empore zu gehen und Fotos mit den Fans zu machen. Fannähe par excellence.

Galerie: Debauchery vs. Blood God
Debauchery vs. Blood God @ Blutfest 2022

(Alle Fotos bei Flickr ansehen)

Die Fans kamen auch hinsichtlich etwaigen Merch-Materials nicht zu kurz, denn im Foyer befand sich ein Stand, an dem man sich mit Fanartikeln ausreichend eindecken konnte.

Fazit

Alles in allem ein denkwürdiger, schweißtreibender und musikalisch „harter“ Abend, der dringend nach einer Wiederholung schreit.

Video

Links

Debauchery: Homepage | Facebook | Instagram

Blood God: Homepage | Facebook | Instagram

Rise of Kronos: Homepage | Facebook | Instagram

Credic: Homepage | Facebook | Instagram

Details

Datum: 02.10.2022
Location: Mehrgenerationenhaus Linde, Kirchheim unter Teck

Copyright Artikelbild: Debauchery
Copyright Fotos: Selina, DeepGround



Über den Autor

Selina
Carpe Noctem




 
 

 

Bericht und Fotos: Wardruna – „Nordic Night Open Air Tour“ (Dresden, 14.07.2022)

Die auferlegte Pause zwang leider auch den weißen Raben in die Knie. Konnte „Kvitraven“ zwar als Streaming-Veranstaltung vorab schon viel Begeisterung für sich verbuchen, war der Drang zum Live-Auftritt von Wardru...
von Daggy
0

 
 

Bericht und Fotos: Bauhaus – „Live 2022 – Exclusive German Show“ (Berlin, 22.08.2022)

Es ist schon fast unglaublich, wie schnell dieses Jahr ein Ende findet. Dabei bin zumindest ich gedanklich noch viel lieber in diesem Bilderbuchsommer verhaftet. Ein Highlight von 2022 2022 zählt tatsächlich nur noch etwas me...
von Daggy
0

 
 

Bericht und Fotos: Bloodywood – „Exklusive Sommershow“ (Münster, 16.08.2022)

Der November ist angebrochen, die Temperaturen sinken und ich gehe mit Blick auf mein Handy gedanklich auf Reisen zu alten Zeiten nach Mumbai. Denn dieser Tage wird Social Media vom Geburtstag des King Khans (Shah Rhukh Khan) ...
von Daggy
0

 




0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.