Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



Berichte

7. November 2022

Bericht und Fotos: Bloodywood – „Exklusive Sommershow“ (Münster, 16.08.2022)

Weitere Artikel von »
Verfasst von: Daggy
Schlagwörter: , , ,

Der November ist angebrochen, die Temperaturen sinken und ich gehe mit Blick auf mein Handy gedanklich auf Reisen zu alten Zeiten nach Mumbai. Denn dieser Tage wird Social Media vom Geburtstag des King Khans (Shah Rhukh Khan) überflutet und erinnert mich an die deutlich angenehmeren Außentemperaturen zu dieser Zeit des Jahres in Indien – und gleichzeitig auch an den heimischen Bilderbuchsommer 2022.

Zurück zum August 2022

Und wo ließen sich beide Erinnerungen besser zusammenfügen als bei Bloodywood, die im Zuge ihrer „Nine Inch Naan“-Tour am 16. August 2022 auch Halt in Münster machten, um das Sputnik Cafe bei ohnehin schon heißen Temperaturen im Rahmen ihrer exklusiven Sommershow so richtig zum Kochen zu bringen. Wie zu erwarten, war das Konzert um Karan Katiyar, Jayant Bhadula und Raoul Kerr ausverkauft.

Gute Vorlage durch Antilles

Das Publikum fand sich zügig ein und schon legten die Münsteraner Antilles exzellent mit progressiven Death Metal-Sounds und jeder Menge gutem Humor vor.

Sie sorgten schon im Vorprogramm für eine tanzende Menge – und ganz nebenbei auch für beschlagene Objektive. So muss das!

Galerie: Antilles
Antilles

(Alle Fotos bei Flickr ansehen)

Gefühlt viel zu schnell verging ihr Set, ließ aber ordentliche Vorfreude auf den Hauptact aufkommen.

Setlist:
Helios, Black, Unknown, Gift, Path, Divine

Auftritt: Bloodywood

Es dauerte nicht lange und schon hörte man aus dem Backstagebereich Chanting – das feste und motivierende Ritual der Band- und Sessionmitglieder, bevor sie auf die Bühne gehen. Ergo: Das eindeutige Signal dafür, dass es gleich losgehen durfte. Und was für eine Eröffnung! Kaum, dass Vishesh Singh seinen Platz hinter den Drums eingenommen hatte, ging es mit einem Sprint der restlichen Mitglieder gleich mit 150% los und Karan, Jayant, Raoul, Sarthak und Roshant „malträtierten“ Instrumente und Stimmen bei dem Intro „Gaddaar“. Das ohnehin schon gut „vorgeheizte“ Sputnik erreichte Siedetemperaturen und die Schweißperlen – nicht nur die des Publikums – liefen unaufhaltsam.

Mitten in Münster wurde in ca. 1½ Stunden der lebende Beweis erbracht, weshalb die „Dilhi-Guys“ einen eigenen Stil kreierten und selbst seit wenigen Tagen bei Spotify als „Headliner“ des „New Blood“ zu finden sind. Die Kinnlade konnte nicht oft genug gen Süden segeln bei dem, was da auf der Bühne dargeboten wurde. Die Dholak (indische Trommel) glühte und die Legans und Salwar Kameez flatterten auf der Bühne. Was für ein Anblick!

Galerie: Bloodywood
Bloodywood

(Alle Fotos bei Flickr ansehen)

Und während Titel aus ihrem Debütalbum „Rakshak“ zum Besten gegeben wurden, wurden die Jungs ihrer Energie nicht müde und gaben von Minute zu Minute augenscheinlich immer mehr Extras dazu. Zum guten Schluss verlegten sie ihre Performance sogar in Teilen Richtung Ausgang und rissen die Zuschauer:innen noch einmal mit.

Setlist:
Gaddar, BSDK EXE, Aaj, Dana Dan, Jee Veerey, Zanjeero Se, Machi Bhasad, Ari Ari, E. Gaddhar (V2)

Fazit

Man hätte sich gewünscht, dass dieser Abend kein Ende finden möge, denn auf und hinter der Bühne sind Bloodywood ein Muss. Bodenständig, freundlich und zugewandt, respektvoll, angenehme Gesprächspartner, energetisch und mit exzellentem Humor ausgestattet und vor allem mit einer klaren Message im Gepäck – eine mehr als angenehme Mischung. Die Jungs verdienen nur das Beste, denn genau das geben sie dem Publikum mit jeder Faser auch zurück.
Da bleibt mir nur zu sagen: Danke! Wir sehen uns garantiert wieder! Ich freue mich drauf!

Video

Links

Bloodywood: Facebook | Twitter | Instagram

Antilles: Facebook | Instagram

Details

Datum: 16.08.2022
Location: Sputnik Cafe, Münster

Copyright Artikelbild: Bloodywood
Copyright Fotos: Dagmar, DeepGround



Über den Autor

Daggy
So ist das Leben, sagte der Clown mit Tränen in den Augen, und malte sich ein Lächeln ins Gesicht.




 
 

 

Interview: Bloodywood

Bloodywood dürften vielen mittlerweile ein Begriff sein, sind sie doch eine Ausnahmeerscheinung und eroberten das Internet mit Talent, Witz und Charme im Sturm. Und bezieht man noch die Namensanspielung mit ein, ist es in der ...
von Daggy
0

 
 

Cover-Mania #7 – „Closer“ (The Chainsmokers)

Jetzt geistert dieser Song schon seit längerer Zeit im Radio herum und trotzdem verschafft „Closer“ von The Chainsmokers seinen Hörern noch immer einen gewaltigen Ohrwurm. Auch wenn die meisten von uns nicht all...
von Christopher
0

 



0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.