Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



Berichte

27. November 2018

Bericht: Editors – „European Tour“ (Stuttgart, 20.11.2018)

Weitere Artikel von »
Verfasst von: Jasmin
Schlagwörter: , ,

Nachdem im März das aktuelle Album „Violence“ erschienen ist, treibt es die Indie-Rock Band Editors wieder auf die europäischen Bühnen. So machten die Briten im Rahmen ihrer „European Tour“ am 20.11.2018 im Stuttgarter Live-Club Im Wizemann Halt.

Im Vorfeld sorgte jedoch zunächst die Verlegung des Konzerts – von der Stuttgarter Liederhalle hin zum Im Wizemann – für Furore. Wie sich herausstellte, traf man mit Im Wizemann jedoch eine gute Wahl, denn die Location bietet zwei unterschiedlich große Konzertsäle in Industriebau-Atmosphäre – und sorgt mitunter auch dafür, dass in Stuttgart wieder Bands wie u.a. Peter Heppner, Doro oder eben auch die Editors zu Gast sind.

Vorband Vök lässt Island neu erleben

In Stuttgart war es Aufgabe der isländischen Band Vök, den Abend zu eröffnen.
Jene betrat gegen 20 Uhr die Bühne – und verzauberte innerhalb kurzer Zeit das Publikum.

Vök (Copyright: Vök)

Mit ihrem Indie-Electro/Dream Pop Mix und der sensationellen facettenreichen Stimme von Sängerin Margrét Rán Magnúsdóttir sorgten sie prompt für die richtige Atmosphäre.

Zu verdanken ist dies auch der Tatsache, dass sie ihre isländischen Wurzeln hörbar in ihren Musikstil einfließen ließen.

Während des Auftritts konnte man außerdem die charismatische Frontfrau nicht nur am Mikrofon bestaunen, wo sie stets für gute Stimmung sorgte, sondern ebenfalls an der Gitarre und am Klavier.

Im Ergebnis: Ein echtes Live-Erlebnis. Insbesondere deshalb, da alle Musiker in ihrem Tun aufzugehen schienen.

Leider war nach knapp einer halben Stunde der isländische Traum bereits ausgeträumt. Doch nun stand ja noch der Hauptact an.

Ein magischer Abend mit den Editors

Dieser enterte nach einer etwa 30-minütigen Umbaupause gegen 21 Uhr die Bühne und startete mit „The Boxer“ die ca. 2-stündige Show.

Vom ersten Ton an hatte die 5-köpfige Truppe das Publikum im Handumdrehen in ihren Bann gezogen. Und so kamen die von Sänger Tom Smith mit sehr viel Gefühl vorgetragenen Songs wie „Sugar“, „Open Your Arms“, „Formaldehyde“, „No Harm“ und „Bullets“ in einer besonders magischen Art und Weise bei den Zuschauern an.

Songs wie „Violence“, „Halleluja (So Low)“, „Darkness At The Door“, „Nothingness“, „Magazine“ und das im Zugabenblock untergebrachte „Cold“ vom aktuellen Album komplettierten die gut sortierte Setlist, die natürlich auch Editors-Klassiker wie „A Ton Of Love“, „Ocean Of Night“ und „Papillon“ nicht missen ließ.

Die fantastisch ausgearbeitete Lichtshow sowie das Zusammenspiel der fünf Musiker auf der Bühne taten ihr Übriges zu diesem unvergesslichen Live-Erlebnis der besonderen Art, das jeder einmal erlebt haben sollte.

Dieses wurde schließlich noch durch die sympathische Band selbst abgerundet, die sich nach ihrem Gig reichlich Zeit für ihre Fans nahm und fleißig für Fotos und Autogramme zur Verfügung stand.

Setlist
The Boxer | Sugar | Hallelujah (So Low) | All Sparks | An End Has A Start | Someone Says | Darkness At The Door | Open Your Arms | Violence | No Harm | Bullets | A Ton Of Love | Formaldehyde | Nothingness | Ocean Of Night | Blood | Papillon | Magazine
Zugaben: Cold | The Racing Rats | Munich | Smokers Outside The Hospital Door

Video

Details

Datum: 20.11.2018
Location: Im Wizemann, Stuttgart

Copyright Artikelbild: Rahi Rezvani
Copyright Fotos: Jasmin, DeepGround



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele




 
 

 

Bericht: Solar Fake – „You win. Who cares?“-Tour (Nürnberg, 19.01.2019)

Im Rahmen ihrer Tour zum aktuellen Album „You win. Who cares?“, welches am 31.08.2018 bei Out Of Line erschienen ist, machte das Berliner Elektroprojekt Solar Fake am 19.01.2019 auch Halt im Matrixx in Nürnberg. Ne...
von Jasmin
0

 
 

Bericht: Coma Alliance / In Strict Confidence (Stuttgart, 18.01.2019)

Hinter Coma Alliance stehen keine Geringeren als Torben Wendt von Diorama und Adrian Hates von Diary of Dreams. Ihr Album „Weapon of Choice“, das am 16.11.2018 erschienen ist, brachte manch Überraschung mit sich un...
von Conny
0

 



0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.