Review

Nach wie vor erfreut sich das interaktive Kugelbahnsystem“ GraviTrax von Ravensburger großer Beliebtheit.

Den Einstieg mit dem Starter-Set wagen

Um – wie werbekräftig schon auf dem Kartondeckel angepriesen – „spielerisch Schwerkraft [zu] erleben“, bietet das Starter-Set einen ersten Einstieg. Jenes beinhaltet insgesamt über 100 (und davon 18 unterschiedliche) Bauelemente, mit denen man verschiedene Kugelbahnen frei oder nach Anleitung bauen kann.

Ziel einer jeden Bahn ist es im Endeffekt, eine oder mehrere Kugeln von einem Startelement zu einem Zielpunkt rollen zu lassen. Neben der eigenen Kreativität, eine möglichst spektakuläre Bahn mit vielen Bauelementen zu erstellen, sollten natürlich auch die Gesetze der Physik berücksichtigt werden, damit die Kugeln die Strecke erfolgreich durchrollen.

Das GraviTrax Starter-Set enthält über 100 (und davon 18 unterschiedliche) Bauelemente. (Copyright: Ravensburger)

Das Material

Im Gegensatz zu anderen Kugelbahnen, deren Bauelemente größtenteils aus Metall oder Holz gefertigt sind, bestehen die Bauelemente von GraviTrax (bis auf die Bodenplatten) aus Plastik. Dadurch lassen sich diese einfach und leicht zusammenstecken.

Ein weiterer Vorteil ist die Größe des Kugelbahnsystems im Starter-Set. Die vierteilige Bodenplatte lässt sich auf jedem Wohnzimmertisch platzieren. In die sich dort befindlichen sechseckigen Ausstanzungen lassen sich die einzelnen Bauelemente dann bequem einfügen.

>Betreutes< Bauen

Es bietet sich an, die ersten Bahnen gemäß dem beiliegenden Bauplanheft zu erstellen. Derart werden bereits spielerisch die grundlegenden Prinzipien einer Kugelbahn vermittelt.

Durch steigende Schwierigkeitsgrade (leicht / mittel / schwer) werden nicht nur neue und mehr Elemente in eine Bahn integriert; auch die Komplexität der jeweiligen Bahn steigt kontinuierlich.
Anfangs rollt somit eine Kugel – insgesamt gibt es 6 farbige Stahlkugeln im Starter-Set – von einem erhöhten Ausgangspunkt über einige Schienen und Kurvenelemente in das Ziel. Die komplexeren Bahnen befördern dann später bis zu drei Kugeln gleichzeitig über drei EbenenKreuzungen und Weichen, um durch Wirbel oder Freifallelemente in den Fänger oder den sogenannten Splash zu fallen, bevor sie dann nacheinander im Zielleiter einlaufen.

Spektakuläre Bauelemente

Dieser Splash ist oftmals ein Highlight der Bahn, werden in diesem doch drei Kugeln sternförmig platziert und durch das Fallen einer Kugel aus einer höheren Ebene gleichzeitig in ihre drei neuen, separaten Bahnen geschickt.

Ein weiteres spektakuläres Bauelement der Bahn ist die Gauß-Kanone: eine einrollende Kugel lässt mittels Magnetismus auf der anderen Seite eine Kugel aus der Kanone schießen.

Imitierendes Bauen

Hat man sich mit den Möglichkeiten und Prinzipien des Kugelbahnsystems von GraviTrax ausreichend vertraut gemacht, kann man sich dem Aufgabenheft widmen.
Diese Aufgaben sind in sechs Schwierigkeitsgrade unterteilt.

GraviTrax lädt dazu ein, sich der Herausforderung zu stellen, möglichst viele Bauelemente in eine Bahn einzubinden. (Copyright: Ravensburger)

Hauptsächlich geht es darum, vorgegebene Bahnen mit den aufgeführten jeweiligen Bauelementen nachzubauen. Allerdings wurden in der Gesamtansicht der Bahn bestimmte Bauelemente weggelassen oder durch Fragezeichen verdeckt. Nun liegt es an uns, durch Überlegung oder praktischen Versuch herauszufinden, wie die endgültige Strecke zu konstruieren ist, damit die Kugeln es wieder vom Start bis zum Ziel schaffen. Dabei zeigt sich schnell, dass in der Abbildung fehlende Schienen oder Kurven relativ einfach zu bestimmen sind, während beispielsweise das Fehlen von Höhenelementen oder gar Ebenen doch schon etwas mehr Grips und Verständnis verlangt.

Freies Bauen

Wer dies alles gemeistert hat, dem steht es natürlich frei, Bahnen nach eigenen Vorstellungen zu bauen und dann zu schauen, ob die Kugeln den selbst erstellten Parkour bewältigen.
Hier kann man sich selber der Herausforderung stellen, möglichst viele Bauelemente in eine Bahn einzubinden.

Kleine Kritik

Ein Kritikpunkt hat sich uns aber auch schnell offenbart: Die im Bauplanheft aufgeführten Bahnen mit der Gauß-Kanone als Bauelement funktionieren leider in der Praxis nicht (Beispiel: Track C). Dies könnte gerade bei jüngeren Spielern durchaus zu Frustration führen. Wenn man schon eine Bahn nach Anleitung des Herstellers baut, wieso erreicht die Kugel dann nicht ihr Ziel? Das Problem dabei ist, dass die Gauß-Kanone die geschossene Kugel derart stark beschleunigt, dass diese in der nachfolgenden Kurve aus der Bahn geschleudert wird. Natürlich könnte man dies unter Lerneffekt (Stichwort Fliehkräfte) verbuchen und der Spieler kann selber eine Lösung finden, wie die Kugel trotzdem in der Bahn bleibt. Das ist aber nicht der Sinn einer vorgegebenen Bahn. Unter welchen Bedingungen beim Hersteller die Funktionalität dieser Bahnen getestet wurde und wie sie es derart fehlerhaft in das Bauplanheft geschafft haben, erschließt sich uns daher nicht wirklich.

Einblick in das Material des Kugelbahnsystems „GraviTrax“ (Copyright: Ravensburger)

Für junge und jung gebliebene Tüftler

Trotz dieses – in unseren Augen – einzigen Kritikpunktes ist das Kugelbahnsystem GraviTrax für alle jungen und jung gebliebenen Tüftler, die derartige Bahnen mal nicht nur virtuell am Computer erstellen, sondern lieber mit haptischen Bauelementen konstruieren wollen, uneingeschränkt zu empfehlen.

Der Bau- und Spielspaß wird hier hervorragend mit dem Lerneffekt über physikalische Zusammenhänge – vor allem natürlich über Gravitation – kombiniert.

Wir sind sicher, dass das Kugelbahnsystem von GraviTrax und dessen inzwischen zahlreiche Erweiterungen nicht nur in der bevorstehenden Weihnachtszeit wieder vermehrt den Weg in heimische Wohn- und Kinderzimmer finden werden.

Video

Spielinfo

Das interaktive Kugelbahnsystem – spielerisch Schwerkraft erleben

Beim GraviTrax Kugelbahnsystem baust du kreativ nach den Gesetzen der Schwerkraft eigene Kugelbahnwelten.
Entwickle mit den Bauelementen einen actionreichen Parcours, auf dem die Kugeln mit Hilfe von Magnetismus, Kinetik und Gravitation ins Ziel rollen.

Das GraviTrax Kugelbahnsystem kann durch Erweiterungen mit zusätzlichen Bauelementen, Ebenen sowie spektakulären Action-Steinen unendlich erweitert werden.

(Quelle: Ravensburger)

GraviTrax – Homepage

Spielmaterial

Anleitung (D, F, I)
Bauplanheft
Aufgabenheft
4 Bodenplatten
2 transparente Ebenen
6 Kugeln
40 Höhensteine groß, 12 Höhensteine klein
21 Kurven
3 Kreuzungen
2 Weichen
1 3-in-1
1 Wirbel
1 Startstein
1 Action-Stein Gauß-Kanone
3 Kunststoffschienen lang, 6 Kunststoffschienen mittel, 9 Kunststoffschienen kurz
1 Zielleiter
4 Basissteine
Einsätze für die Basissteine: 2 Fänger, 1 Freifall, 1 Splash, 1 Ziel

Details

Hersteller: Ravensburger
Sprache: Deutsch
Freigabe: Empfohlen ab 8 Jahren
Anzahl Spieler: 1+
Spieldauer: beliebig
Vö-Datum: 2017
Homepage Hersteller: Ravensburger

Copyright Cover: Ravensburger



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde