Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



Berichte

12. Oktober 2015

Unloved Japan-Tour-Special #6: Unloved live im Motion Club, Shinjuku

Weitere Artikel von »
Verfasst von: Conny
Schlagwörter: ,

Die Unloved-Japan-Tour 2015 schreitet unaufhaltsam voran, sodass am 11. Oktober das dritte Konzert der Leipziger im Land der aufgehenden Sonne anstand.

Wie der Gig im Motion Live House war und mit welchen kulinarischen Schwierigkeiten die Band zu kämpfen hat, lest ihr in unserem heutigen Tour-Special.

Neue Fotos findet ihr ab Seite 5 in unserer Galerie.

Motion Club, Shinjuku (11.10.2015)

Der heutige Konzertabend führte uns in die fünfte Etage eines Wohn- und Geschäftshauses in Tokyo Downtown.

Spätestens seit dem Soundcheck stand fest, dass wir mit einer Reihe verschiedener Rock- und Popbands die Bühne teilen würden und Unloved die härteste Band des Abends sein wird.

Doch zuvor stellte uns die Suche nach einer geeigneten Stärkung vor dem Gig vor die immer wiederkehrende Frage: Welche Zutaten sind in welchem Essen drin, welche Mahlzeiten kommen für die Vegetarier in der Band, Shya und MR, in Frage? Die Omnivoren unter uns haben dann doch mal blind gekostet und wurden nicht enttäuscht!

Im mittlerweile gut gefüllten Konzertraum wurden wir voller Neugier empfangen. Selbst der typisch schüchterne Teil des japanischen Publikums ließ sich schon nach kurzer Zeit komplett mitreißen!

Im Anschluss an den Gig lernten wir am Merch-Stand viele interessante Leute kennen, plauderten und posierten noch eine ganze Weile mit Bands und Publikum.

Ein rundum gelungener Abend!

Galerie: unloved Japan-Tour Special 2015

(Alle Fotos bei Flickr ansehen)

Video, Fotos & Text: unloved
Artikelbild: unloved / Steffen Johr

Über unloved

unloved steht für eingängige Musik in unkonventioneller Machart. Stilistisch schlägt die Band um Sängerin Shya eine Brücke zwischen elektronischen und gitarrenorientierten Musikgenres. Sie verbindet die Härte von Metal und Electro mit dem Flow von Triphop und Jazz und der Fragilität von Singer-Songwriter. Sie versöhnt den avantgardistischen Anspruch von Progressive Rock mit dem Dance-Appeal moderner Popmusik. Das Resultat ist eine vielschichtige Musiklandschaft, in der es für den anspruchsvollen Hörer viel zu entdecken gibt, in der man sich jedoch auch bequem verlieren kann.

(Quelle: unloved Homepage)

Diskografie

2004 – My Way To Run (EP)
2006 – Killersongs (EP)
2014 – You Can Leave Your Head On (Acoustic-Album)
2015 – Pay One Bliss With Another (Album)



Über den Autor

Conny
Conny

„Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert.“ – Oscar Wilde






 
 

 

Unloved Japan-Tour-Special #15: Tourabschluss – Bye, bye, Japan!

„Time to say goodbye“ heißt es für Unloved, die nach 13 erfolgreichen Shows ihre Tour durch Japan beenden und mit spannenden Geschichten, reichlich neuen Erfahrungen und massenweise schönen Erinnerungen wieder ge...
von Conny
0

 
 

Unloved Japan-Tour-Special #14: Management und Cyclone Club

Welche Weisheiten aus einem Gespräch mit dem australischen Videoproduzenten Jason McNamara resultieren, wer das fünfte Bandmitglied von Unloved ist und welche Aufgaben er – vor allem auf der Japan-Tour der Band – ...
von Conny
0

 
 

Unloved Japan-Tour-Special #13: Zurück nach Ikebukuro

Heute gewähren uns Unloved einen Blick hinter die Kulissen und zeigen, dass sich ein Konzertabend in Japan meist anders gestaltet als in Deutschland. Von Ritualen über scheinbar überdimensionale Line-ups bis hin zu vollwerti...
von Conny
0

 




0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen