Review

Wer gute Musik sucht, schweift gerne mal in weite Ferne. Doch manchmal entdeckt man wahre Perlen vor der eigenen Haustür. Das musikalische Allroundtalent Mazze Wiesner versucht mit seinem zweiten Album „5 vor 12“ diesen Rang zu erreichen.

Ob es ihm mit seiner Band gelingt? Eine schwierige Frage, denn nicht jeder kann mit Deutsch Rock etwas anfangen. Es besteht die Gefahr, dass sich der Künstler entweder in pseudo-intellektuellen Texten verliert und dabei die Instrumente nur zweite Geige spielen, oder aber das Arrangement verdient die Bezeichnung Rock und die Texte schwächeln dafür extrem. Die Balance zwischen diesen beiden Polen zu halten, ist eine anspruchsvolle Aufgabe.

Der erste Eindruck von „5 vor 12“ scheint dem aber gerecht zu werden, denn musikalisch weiß Wiesner mit vielen Facetten aufzutrumpfen und dabei aber nie den Fokus zu verlieren: Handgemachte Rockmusik.
Die 13 Songs des Albums werden dominiert von schepperndem Schlagzeug und kerniger Gitarre. Ständiger Begleiter ist außerdem das Piano – eine ungewöhnliche Komponente für Rockmusik. Doch das ist noch nicht alles: Ab und an mischen sich auch Exoten wie etwa ein Keyboard im 80er Gewand – wie beim Eröffnungstrack „Leb dein Leben“ – oder sogar ein Banjo à la Western – so zu finden in „Schizophren“ – in die Tracks. Das verleiht ihnen eine spezielle Note, die auf jeden Fall Interesse weckt.

Die erste Single-Auskopplung „Wenn nichts bleibt“ ist ein gut gewähltes Aushängeschild für die Platte, denn sie ist dynamisch, rhythmisch und dennoch melodisch. Hier zeigt sich in konzentrierter Form die musikalische Bandbreite von Wiesner auf „5 vor 12“. Dieser Eindruck kann mit verschiedenen anderen Tracks untermauert werden. Da wäre etwa „Und Du (uh)“ – eine schmissig-bluesige Nummer samt Background-Chor. Diese Ballade gewinnt durch die ungewöhnliche Darbietung jedenfalls auf angenehme Weise Ecken und Kanten.

Kantig, um nicht zu sagen dreckig wird es in „Lady“. Die fetten Gitarrensounds verleiten schon fast zum Headbangen. Doch spätestens an dieser Stelle müssen wir noch einen Faktor bei Wiesner ansprechen – Mazzes Stimme, denn die erinnert ganz gewaltig an Marius Müller-Westernhagen. Diese Assoziation passt vielleicht nicht jedem, denn das Image des Pop-Sängers ist vielleicht nicht ganz so cool für einen Rockmusiker. Aber der Vergleich liegt einfach zu nahe, um ihn nicht auszusprechen.

WIESNER (© Christina Gaudlitz)

Wiesner (Copyright: Christina Gaudlitz)

Wer das verknusen kann, sollte der Platte weiter sein Ohr schenken, denn der Song „Ein Sturm zieht wieder über’s Land“ ist definitiv hörenswert. Der nachdenkliche Appell in fast schon melancholischem Gewand kann besonders mit seinem mehrstimmigen Refrain punkten. Seine gefühlvolle Seite weiß Wiesner außerdem auch auf der zweiten Hälfte der Platte zu zeigen – etwa in „Tränen, wenn sie lacht“, „Dein Licht“ oder auch „Leuchtturmwärter“. Diese Stücke entstanden anlässlich zweier großer privater Verluste, die Sänger Mazze verarbeiten musste.

Dass nach solchen schweren Schicksalsschlägen nicht mehr düstere Songs (wie auch zum Beispiel „Nur noch Phrasen“) entstanden, ist definitiv verwunderlich. Doch tatsächlich überwiegt ein gewisser Optimismus oder zumindest ein letzter Funke Hoffnung, der ruhelos antreibt, immer weiterzumachen anstatt aufzugeben.

In der Gesamtschau ist „5 vor 12“ also ein Album, das Hand und Fuß hat, vorwärts will – und wahrscheinlich auch kommt. Denn im Genre des Deutsch Rocks sticht Wiesner definitiv heraus und wird mit diesem Werk sicherlich bald einer größeren Hörerschaft ein Begriff werden.

Anspieltipps
Wenn nichts bleibt | Lady | Ein Sturm zieht wieder übers Land | Dein Licht

Video

Tracklist

01 Leb dein Leben
02 Wenn nichts bleibt
03 Und Du (uh)
04 Lady
05 Schizophren
06 Ein Sturm zieht wieder über’s Land
07 Tränen, wenn sie lacht
08 Nur noch Phrasen
09 Leer und verbraucht
10 Dein Licht
11 Leuchtturmwärter
12 Ich seh‘ mit deinen Augen
13 Das Beste überhaupt

Details

Wiesner – Homepage
Wiesner – Facebook

Label: Calygram / Wi Records / Spinnup
VÖ-Termin: 30.06.2017
Spielzeit: 52:44

Copyright Cover: Wiesner



Über den Autor

Silvana
Silvana
A Cat is Purrfect.