Review

Ihr letztes Album „Cradle the Rage“ haben die Fans noch immer gut im Ohr, schon legen Toseland mit der EP „Fingers Burned“, zeitlich passend zum Tourstart im April, nach.

Lediglich vier Songs finden allerdings auf „Fingers Burned“ ihren Platz und erwecken in quantitativer Hinsicht damit zunächst den Anschein einer Single statt einer EP.
Untermauert wird dieser Eindruck einmal mehr durch die Tatsache, dass Besitzern des letzten Albums vor allem der Titeltrack sowie die Ballade „We’ll Stop At Nothing“ bereits bekannt vorkommen, denn jene gab es auch auf „Cradle the Rage“ zu hören, jedoch mit dem Unterschied, dass „We’ll Stop At Nothing“ nunmehr als neu arrangierte Akustikversion veröffentlicht wird.

Noch kein wirkliches Kaufargument bis dato für die EP „Fingers Burned“ – und auch die zusätzlich platzierte Coverversion von „Reward“ (im Original von der britischen New Wave Formation The Teardrop Explodes) dürfte den Erwerb des kompakten Silberlings ausschließlich für eingefleischte Fans der Band und Sammler attraktiv machen.

Einzig „Bullet“ sticht als brandneuer Song von Toseland hervor. Hört man in „Fingers Burned“ noch orchestrale Zugaben, setzen Toseland in „Bullet“ u.a. auf dezente Verstärkung durch Blechblasinstrumente. Ein leichter Hauch von Blues weht damit phasenweise durch den Track, der an seinem (classic) rockigen Charakter dennoch nichts einbüßt.

Toseland (Copyright: Toseland)

Insgesamt fällt „Fingers Burned“ durch die getroffene Songauswahl sehr abwechslungsreich aus und gewährt einen kurzen Einblick in die Bandbreite des Quintetts, die sie innerhalb ihres Genres (Classic bzw. Hard Rock) zu spielen imstande sind. Ein Must-have stellt die EP mit ihren mal treibenden, mal gemächlichen Rocknummern sowie mit ihren Balladen dennoch nicht dar.

Wer also das Album „Cradle the Rage“ schon besitzt, ist damit bereits sehr gut bedient; allen anderen sei ebenfalls geraten, das Album der EP vorzuziehen, da dieses in erster Linie quantitativ weitaus mehr überzeugt, darüber hinaus aber auch das Spektrum der Band deutlicher widerspiegelt.
Jene, die Toseland bisher noch nicht kennen, deren Interesse an der Truppe jedoch geweckt ist, erhalten durch die EP mit Single-Charakter hingegen einen ausreichend aussagekräftigen Einblick in ihr zu erwartendes musikalisches Schaffen.

Tracklist

01 Fingers Burned
02 Bullet
03 Reward
04 We’ll Stop At Nothing (Acoustic Version)

Details

Toseland – Homepage
Toseland – Facebook
Toseland – Twitter

Label: Metalville / Rough Trade
Vö-Termin: 31.03.2017
Spielzeit: 16:12

Copyright Cover: Metalville



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde