Review

Verlor sich Tony Mills auf seinem letzten Soloalbum „Over My Dead Body“ noch hin und wieder in progressiven Strukturen, geht er auf dem fünften Werk namens „Streets Of Chance“ weitaus geradliniger vor. Verankert im Melodic Rock mit deutlicher AOR-Ausrichtung und Hang zum 80er Rock gibt es genau das auch mit den insgesamt zehn Songs zu hören.

Viel Spielraum für Neues lässt sich Tony Mills dabei nicht, dafür findet er abermals Unterstützung von namhaften Gastmusikern, die dem präsentierten Genre stilecht alle Ehre machen.

Solide zockt die hier eingefundene Tony Mills-Crew somit das Material herunter, das vor allem durch die hohe Melodiestärke im Ohr bleibt und gemächlich den Kopf zum Mitwippen animiert.

Tony Mills (Copyright: Ann Kheder)

Leider kann die Aufmerksamkeit des Hörers jedoch nicht auf Albumlänge aufrechterhalten werden. So steigt Tony Mills mit eingängigen und starken Stücken wie „Scars“, „When The Lights Go Down“ und „Battleground“ in das Album ein, der oftmals seichte Charakter der mehrheitlichen Songs führt schließlich aber dazu, dass einige Lieder zeitweilig nur am Hörer vorbeiplätschern – bis schließlich „Storm Warning“ noch einmal zum genauen Hinhören zwingt und dem Abschweifen ein Ende bereitet. Das Album gewinnt hier erneut an Dynamik und reißt wieder mit.

Schlecht sind die dazwischen anzutreffenden Songs natürlich nicht; ohne nennenswerte Highlights und dem Genre scheinbar sehr verpflichtet wirken jene Tracks, eingerahmt vom vielversprechenden Auftakt und fesselndem Ende, allerdings mehr wie Lückenfüller.

Wer sich jedoch im besagten Stil zuhause fühlt, den versorgt Tony Mills auf „Streets Of Chance“ mit erstklassiger Kost, die den Hunger nach gutem alten Rock der 80er stillen wird.

Dass dies auch 2017 noch funktioniert, beweist zudem die gute Produktion des Albums, die zeitlos scheint und „Streets Of Chance“ daher sicherlich auch in den nächsten Jahren noch im Player rechtfertigt.

Video

Tracklist

01 Scars
02 When The Lights Go Down
03 Legacy
04 Battleground
05 Dream on
06 Weighing Me Down
07 When We Were Young
08 The Art Of Letting Go
09 Storm Warning
10 Seventh Wonder

Details

Tony Mills – Homepage
Tony Mills – Facebook
Tony Mills – Twitter

Label: Battlegod Productions / H’Art Musik
Vö-Termin: 01.09.2017
Spielzeit: 43:21

Copyright Cover: Battlegod Productions



Über den Autor

Conny
Conny

„Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert.“ – Oscar Wilde