Review

Nachdem Thobbe Englund den musikalischen Geschichtsunterricht von Sabaton über vier Jahre an der Gitarre unterstützte, emanzipiert er sich nun mit einem Soloalbum von seiner ehemaligen festen Band – und hörbar auch von deren Musikstil, denn auf „Sold My Soul“ switcht der Schwede mit zwölf Songs zwischen 70er und 80er Jahre beeinflussten Rock und Heavy Metal. Die klangliche Ausrichtung ist damit deutlich vom Old School geprägt, sodass die Zielgruppe für den Alleingang Englunds ein Faible für die traditionelle Machart der Genres mitbringen sollte.

Mit Gitarre und dieses Mal auch Mikro bewaffnet, startet Thobbe Englund gleich mit dem Titeltrack in sein Album und huldigt dabei, an Kopfstimme nicht sparend, Genre-Ikonen wie Judas Priest.

In „Annihilation“ frönt man anschließend eher einem Motörhead-Stil, während sich das folgende „I Am“ auf äußerst monotone und repetitive Songstrukturen reduziert, die während des Gesangparts auf ganzer Linie überzeugen, nach hinten raus allerdings ein wenig zu langgezogen wirken.
Immerhin arbeitet dieses Vorgehen auf das schleppende „The Glow“ hin, das mit seinen 1:29 Minuten Laufzeit eher Zwischenspiel-Charakter besitzt, dafür aber den Esprit von Alice Cooper zu „Welcome to My Nightmare“-Zeiten wiederbelebt.

Thobbe Englund (Copyright: Thobbe Englund)

Bevor es dann sogar mit „Break The Chains“ eine Mixtur zu hören gibt, die partiell eventuell als weltmusikalischer Metal bezeichnet werden könnte, ehrt Thobbe Englund mit dem Gitarrenstück „The Flame“ Größen wie Yngwie Malmsteen.

„Sold My Soul“ fällt somit im Spannungsfeld der gewählten Genre- bzw. Ära-Einflüsse definitiv abwechslungsreich aus, ohne dass sich Thobbe Englund bei dem Spagat zwischen 70er und 80er Heavy Rock/Metal eine Zerrung holt. Hörern, die hier ähnliches Material wie jenes von Sabaton erwarten, ist das Album trotz des archaischen Abstechers „Wounded Knee“, gesungen von Civil War-Sänger Nils-Patrik Johansson, nicht zu empfehlen. Wer jedoch den guten alten Zeiten nachtrauert, in denen auch die Hammond-Orgel gerne zum Einsatz kam, (hier u.a. in „It Burns“ zu hören), wird an der nostalgischen Reise „Sold My Soul“ seine Freude haben.

Video

Tracklist

01 Sold My Soul
02 Annihilation
03 I Am
04 The Glow
05 It Burns
06 Steel and Thunder
07 Trägen Vinner
08 The Flame
09 Break The Chains
10 Wounded Knee
11 Farewell
12 The Ashes

Details

Thobbe Englund – Facebook

Label: Metalville / Rough Trade
Vö-Termin: 24.02.2017
Spielzeit: 39:01

Copyright Cover: Metalville



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde