Review

Einflüsse aus dem Punk, Ska, Reggae, Rock und Britpop formiert die Band The Spitfires unter dem Begriff Alternative und präsentiert das Ergebnis dieser bunten stilistischen Fusion in zehn Songs auf ihrem aktuellen Album „Year Zero“.

Die Herkunft des Quartetts muss man nicht lange recherchieren oder erraten, sie ist unweigerlich herauszuhören, denn den angenehmen und zur Musik passenden britischen Akzent kann Sänger Billy Sullivan nicht unterdrücken.

Was die Briten auf „Year Zero“ abliefern, verursacht beim Hörer umgehend gute Laune. Allen voran durch die lässigen Reggae-Rhythmen und die dominanten Ska-Elemente inklusive der obligatorischen Trompeten-Einlagen entsteht rein musikalisch ein undergroundiger Soundtrack für den Sommer.

Erstmals durchbrochen wird diese Stimmung mit dem balladesken Duett „By My Side“. Der durch eine weibliche zarte Gesangsstimme ergänzte Song zeigt zwar die Bandbreite von The Spitfires auf, nimmt dem Album aber zugleich den Flow. Der anfangs gezeigte Drive ist im Folgenden zwar wieder vorhanden, will beim Hörer aber nicht mehr so zünden wie zuvor. Vielmehr wirkt es so, als ginge der Stilkombi die Luft aus bzw. der Reiz verloren und die Atmosphäre sowie die Songs an sich wirken letztlich zu ähnlich.

The Spitfires (Copyright: Tony Briggs)

Die Spannung kann auch ein Titel wie „Move On“ nicht auf seiner gesamten Spielzeit halten. Zwar gemütlich durch den Reggae-Einfluss daherkommend, fällt „Move On“ auf Dauer etwas zu monoton aus, um langfristig zu überzeugen. Da gibt es definitiv stärkere Tracks auf diesem Album, insbesondere in der ersten Hälfte des Silberlings. Darunter beispielsweise „Over And Over Again“, in dem den Hörer eine Brise Britpop umweht.

Was stark beginnt, lässt auffallend rapide nach. Trotz der Verbindung unterschiedlicher Stile gelingt es The Spitfire auf der Gesamtspielzeit von „Year Zero“ nicht, mit Abwechslungsreichtum zu punkten. Konsequent werden die immer gleichen Elemente in die Tracks integriert und damit die Chance vertan, zusätzliche Highlights zu schaffen.
Interessant genug, um sich das Album auf die Playlist zu setzen, ist das Schaffen der Musiker aber auf jeden Fall und so sei allen Genregrenzgängern ein Probehören angeraten.

Video

Tracklist

01 Remains The Same
02 Front Line
03 Over And Over Again
04 Something Worth Fighting For
05 By My Side
06 Move On
07 Sick Of Hanging Around
08 The New Age
09 Year Zero
10 Dreamland

Details

The Spitfires – Homepage
The Spitfires – Facebook
The Spitfires – Twitter

Label: Hatch Records / Rough Trade
Vö-Termin: 27.07.2018
Spielzeit: 37:53

Copyright Cover: Hatch Records



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde