Review

The Professionals ist eine britische Band mit langer Historie und Starbesetzung.

Nachdem sich die berühmt-berüchtigte Punkrock Band Sex Pistols 1978 trennte, beschlossen Drummer Paul Cook und Gitarrist Steve Jones, dass das noch nicht das Ende sein soll. Sie gründeten im Jahr 1979 gemeinsam mit Bassist Andy Allen, der schon ein Jahr später durch Paul Myers (Subway Sect) ersetzt wurde, die Band The Professionals. Mit Ray McVeigh wurde 1980 außerdem ein zweiter Gitarrist in die Band geholt.

Nach zahlreichen, äußerst ärgerlichen Startschwierigkeiten konnten The Professionals zunächst vier Singles und 1981 schließlich ihr erstes Studioalbum „I Didn’t See It Coming“ veröffentlichen, welches in der Fachpresse jedoch floppte. Trotzdem gingen sie 1982 auf Tour durch Kanada und die USA. Am Ende der Tour flog zwar die Band zurück nach England, doch Steve Jones beschloss in den USA zu bleiben – damit hatte sich die Band nach nur drei Jahren aufgelöst.

Im Oktober 2015 reformierten sich The Professionals – zwar ohne Steve Jones, aber mit Tom Spencer (The Lurkers) als neuen Frontmann – zu einer von Kritikern gefeierten und ausverkauften Show im Londoner 100 Club. 2016 spielten The Professionals in London eine Co-Headliner-Show mit den Rich Kids. Kurz darauf trennte man sich von Gitarrist Ray McVeigh.

Mit der Veröffentlichung ihres neuen Albums „What In The World“ schlagen The Professionals in diesem Jahr – 36 Jahre nach ihrem Debüt – ein neues aufregendes Kapitel ihrer Bandgeschichte auf. Als Gast-Musiker konnten sie Punkrock Legende Mick Jones (The Clash), Phil Collen (Def Leppard), Marco Pirroni (Adam & The Ants), Chris McCormack (3 Colours Red), Duff McKagen (Guns’n’Roses), Billy Duffy (The Cult) und natürlich Ex-Frontmann Steve Jones überzeugen, der bei drei Songs selbst die Gitarrensaiten zittern ließ.

Man könnte meinen, die alten Herren haben durch die lange Schaffenspause einiges an Drive eingebüßt, doch keineswegs! Mit eingängigen Lyrics und klassischen Einflüssen aus Punkrock und Oldschool Rock’n’Roll können sie gut mit dem aktuellen Sound jüngerer Bands mithalten. Auf „What In The World“ liefern The Professionals die wohl energischsten und ehrlichsten Songs ihrer bisherigen Karriere – zehn authentische Tracks voller Rock’n’Roll-Attitüde.

The Professionals (Copyright: The Professionals)

Ohne viel Vorgeplänkel geht es im Opener „Good Man Down“ schon punkig los. Die rauchige Stimme von Tom Spencer harmoniert gut mit den melodiösen Gitarrenriffs und die Lyrics gehen direkt ins Ohr. Auch der Folgesong „Let Go“ – etwas schneller und „dreckiger“ – macht es sich dort bequem. Mit „Going Going Gone“ zollen The Professionals verstorbenen Rock-Legenden wie Lemmy oder Bowie ihren Tribut – sowohl vom Sound als auch vom Text her. Bei „Extremadura“ werden etwas „sanftere“ Klänge angeschlagen, dennoch fügt sich der Song gut in den Gesamtsound des Albums ein. Dank „Rewind“ fühlt man sich wahrlich in die 70er zurückversetzt – klassischer Punkrock vom Feinsten. In dieses wechselhafte und doch konzeptionell gut durchdachte Schema fügen sich auch die folgenden Songs „Hats Off“, „New Generation“, „Take Me Now“, „Bad Baby“ und „Monkeys“ gut ein.

Mit „What In The World“ zeigen The Professionals, wer hier nach über 40 Jahren im Geschäft noch die Hosen an hat und werden ihrem Namen somit vollends gerecht – hier sind Profis am Werk. Dieses Album überzeugt durch klassischen Rock und Punk, der den Hörer nostalgisch werden lässt, aber auch gut in der modernen Rock-Welt zurechtkommt durch gut abgemischte Instrumentals, passende Lyrics und ganz viel Herzblut.

Video

Tracklist

01 Good Man Down (feat. Steve Jones & Billy Duffy)
02 Let Go (feat. Phil Collen)
03 Going Going Gone (feat. Steve Jones & Billy Duffy)
04 Extremadura (feat. Mick Jones & Victoria Liedtke)
05 Rewind (feat. Phil Collen)
06 Hats Off (feat. Duff McKagen & Chris McCormack)
07 New Generation (feat. Marco Pirroni)
08 Take Me Now (feat. Steve Jones, Billy Duffy & Marco Pirroni)
09 Bad Baby (feat. Terri Cook)
10 Monkeys (feat. Duff McKagen & Phil Collen)

Details

The Professionals – Homepage
The Professionals – Facebook
The Professionals – Twitter

Label: Metalville / Rough Trade
VÖ-Termin: 27.10.2017
Spielzeit: 34:23

Copyright Cover: Metalville



Über den Autor

Steph