Review

Zum 30-jährigen Jubiläum finden sich The Cascades nach ihrer Werkschau, dem 2017er Doppelalbum „Diamonds And Rust“, wieder zusammen, um mit „Phoenix“ ein wahres Meisterwerk des Gothic Rock zu erschaffen.

Klassischer Dark/Gothic Rock

Ihrem Stil bleiben sie darauf treu, versuchen aber doch eine gute Mischung an abwechslungsreichen Songs darzubieten, womit sie sich letztlich in die Riege von Szenegrößen wie The 69 Eyes oder Fields of the Nephilim einreihen können.

„Phoenix“ bietet dem Hörer somit klassischen Dark/Gothic Rock mit eingehenden Gitarrenriffs, düster gehaltenen Melodien und der sehr tiefen, eingehenden Stimme von Sänger Markus Wild. Hinzu gesellen sich moderne Einflüsse wie sie z.B. in „Ihr werdet sein“ zu hören sind.

Emotionale Stücke

Auch an Emotionen mangelt es dem Album nicht.

So ist beispielsweise die Interpretation von Hüsker Düs Titel „Diane“ diesbezüglich sensationell umgesetzt. Die Zweitstimme der hier auftretenden kanadischen Sängerin Esther K. Widmann verleiht dem Song die nötige Tiefe, welche Gänsehautmomente hervorruft.

Ein ebenso emotionales Stück ist „Für F.“, welches an verlorene Seelen erinnert und somit auch in dem einen oder anderen Hörer sofort Erinnerungen an einen verlorenen Menschen weckt.

Ansonsten ein Gesamtkunstwerk

The Cascades (Copyright: Johnny Diamond)

Da „Phoenix“ ein Gesamtkunstwerk ist, stechen nur wenige Stücke explizit hervor. Nichtsdestotrotz sind es Songs wie der Titeltrack, „Avalanche“ und „Behind The Curtain“ sowie die oben schon genannten Lieder, die äußerst positiv auffallen.

Freunde der handgemachten Musik kommen dabei voll auf ihre Kosten. Denn von Akustikgitarrenklängen bis harten E-Gitarrenriffs über Drums, welche mal im Vordergrund herausstechen, aber auch im Background ihre Wirkung nicht verfehlen, bis hin zur Vielfältigkeit von Markus Wilds Stimme, die über das ganze Album hinweg sehr gut in Szene gesetzt wird, ist hier alles vertreten.

Fazit

Die Intensität des Albums dürfte für Fans des Dark/Gothic Rock also genau das Richtige sein.

Wer The Cascades noch nicht kennt, sollte unbedingt einmal rein hören. Es lohnt sich.

Trailer

Video

Tracklist

01 Avalanche
02 Blood Is Thicker Than Blondes
03 Dark Daughter’s Diary
04 Phase 4
05 Station No E
06 Phoenix
07 Behind The Curtain
08 This World Is Yours
09 SuperStar
10 Ihr werdet sein
11 Zeros & Ones
12 Diane
13 Für F.

Details

The Cascades – Homepage | The Cascades – Facebook | The Cascades – Twitter

Label: Echozone / Soulfood
Vö-Termin: 19.10.2018
Spielzeit: 58:56

Copyright Cover: Echozone



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele