Review

Zum Beginn des neuen Jahres meldet sich der als zweites Gründungsmitglied und Gitarrist von Project Pitchfork bekannte Dirk Scheuber mit seinem mittlerweile dritten Solowerk „Shades“ zurück und entführt die Hörer in zwölf Songs auf eine magische, emotionale musikalische Reise.

Clubtauglich, aber gefühlvoll

Der melodische Synthpop, genährt durch EBM-Elemente und begleitet von der gefühlvollen Stimme Scheubers, löst beim Hören von „Shades“ ein wahres Gefühlschaos aus.

Lösen durchdringende Beats und sehr gut umgesetzte melodische Komponenten in den clubtauglichen Songs wie „Helium“, „Reverent“ und „Tempo“ umgehend den Wunsch zu tanzen aus, kommen Titel wie Coloured Rays“ und Recaptured“ sehr bewegend und beinahe zu Tränen rührend daher.

Dies liegt insbesondere an der Zusammenarbeit mit der jungen Sängerin Lilli Engelhardt, die den beiden besagten Tracks ihre Stimme leiht und damit perfekt mit dem Gesang Scheubers harmoniert. Derart passend klingende Duettpartner findet man selten. Und so wundert es nicht, dass „Coloured Rays“ und „Recaptured“ unter die Haut gehen. 

Scheuber (Copyright: Scheuber)

Gänsehautgefühle verursacht auch der Song „Sleeping Fool“. Gleichsam emotional wie clubtauglich zeigt dieser Titel zudem gekonnt auf, welche Intensität die Stimme von Dirk Scheuber besitzt. Ob die Betonung betreffend, in den Tiefen oder die hervorgerufene Melancholie – die gesangliche Ebene sticht auf „Shades“ deutlich und ausschließlich positiv hervor. 

Fazit

Auch nach mehreren Hördurchgängen fällt es schwer, Kritik an „Shades“ zu üben. Vielmehr liegt mit dem Album ein kleines Meisterwerk vor, mit dem Dirk Scheuber nicht nur die Vorgänger „The Me I See“ und „Changes“ übertrifft, sondern auch sich selbst. Mit guten Beats, schönen Gitarrenklängen, stimmungsvollen Klavierintros, wundervollen Melodien und nahezu poetischen Texten, die mit einer bewegenden Stimme präsentiert werden, setzt Scheuber seinem Album „Shades“ die Krone auf und macht es zu etwas ganz Besonderem. Der Weg des Werks in die heimischen CD-Regale und -Player ist damit vorprogrammiert.

Tracklist

01 Helium
02 Smoker
03 Spirit
04 Coloured Rays
05 Reverent
06 Fame
07 Tempo
08 Move Mountains
09 Sleeping Fool
10 Bruised
11 Tainted Hearts
12 Recaptured

Details

Scheuber – Homepage
Scheuber – Facebook

Label: Trisol Music Group
Vö-Termin: 11.01.2019
Spielzeit: 51:25

Copyright Cover: Trisol Music Group



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele