Review

Mit zehn neuen Songs, gebündelt auf dem sechsten Studioalbum namens „Monolith Of Madness“, treibt es die Schweden Revolting zurück zu ihren musikalischen Wurzeln. Und das bedeutet: Schnörkelloser skandinavischer Death Metal steht auf dem Programm.

Schnörkellos trifft es zu Beginn auch schon auf den Kopf, denn Opener „Blood Blood Blood“ geht straight nach vorne und lässt sämtliche Intro-Ideen links liegen. Als Einstieg eine gute Wahl, bei der vor allem die Riffs richtig gut beim Hörer ankommen.

Apropos Riffs: Großartig anspruchsvoll sind diese natürlich nicht, aber dafür bohren sie sich ziemlich schnell ein.
Leider stellt sich während des ersten Durchlaufs allerdings das Gefühl ein, als habe man die Songs schon einmal gehört. Zusätzlich wirkt es so, als würde man den gleichen Track immer wieder hören, da die Songs vom Aufbau her relativ ähnlich sind. 
Hier mal ein etwas introartiges Gespiele („Ode To Hastur“) oder mal ein Blastbeat wie in „The Faceless Deformity“ – und dann geht es auch schon wieder straight weiter nach Schema F.
Zwar sind die 
Songs solide, aber insgesamt zu monoton. Da täuscht auch der Eindruck nicht drüber hinweg, sich teilweise in Melo Death-Gefilden zu befinden (gerade wenn man sich die Leads anhört, die schon arg melodisch daherkommen).

Revolting (Copyright: Revolting, 2015)

Rogga Johansson fällt am Mikro dagegen ausschließlich positiv auf. Auch wenn dadurch die Humpa-Beats und ewig gleichen Groove-Riffs nicht unbedingt abwechslungsreicher werden, so verleiht seine heftige Stimme den Tracks immerhin noch etwas mehr Eier.

Auch der Sound bleibt auf „Monolith Of Madness“ ziemlich druckvoll und leicht rotzig. 

Für straighte Death Metal Fans ist hier einiges dabei: Die Gitarren fräsen schön, die Growls sind derb und die Riffs gekonnt schwedisch. Doch durch die Ähnlichkeit der Tracks untereinander bleibt der Spaß letztlich ein wenig auf der Strecke.

Video

Tracklist

01 Blood Blood Blood
02 Procession To The Monolith
03 Ode To Hastur
04 Cadaver Patrol
05 Night Of The Tentacles
06 March Of The Revolter
07 The Faceless Deformity
08 Broomstick Legions
09 A Wedding For The Dead
10 From Out The Deep

Details

Revolting – Facebook

Label: FDA Records / Soulfood
Vö-Termin: 19.01.2018
Spielzeit: 36:54

Copyright Cover: FDA Records



Über den Autor

Marcus
Marcus