Review

Unter dem Motto „10 Years of Rock“ feiert das Label Metalville sein 10-jähriges Bestehen und bringt anlässlich dieses Jubiläums den gleichnamigen Metalville Anniversary Sampler heraus.

„10 Years of Rock“ birgt 14 Songs diverser Labelbands aus verschiedenen Genres.

Von Mittelalter über Blues zu Schweden-Rock

So feiert beispielsweise die 7-köpfige Mittelalter/Folk Band Harpiye mit ihrem Song „Die glorreichen Sieben“ kräftig mit. Das Stück, das zuletzt auf dem Album „Blindflug (re-recorded)“ als Bonustrack einen Platz fand, erfuhr dort und hier hochkarätige Unterstützung durch Feuerschwanz, Krayenzeit, Vogelfrey, Metusa, Nachtgeschrei und Tanzwut.

Die Kanadierin Lee Aaron ist hingegen mit „I’m A Woman“, einer in Nürnberg 2017 aufgenommenen, bisher unveröffentlichten und kräftig gesungenen Rock-Blues Nummer, die als Albumversion auf „Diamond Baby Blues“ verewigt wurde, live zu hören.

Von Deutschland über Kanada und schließlich nach Schweden geht die Reise mit der klassischen Heavy Rock Band Astral Doors. Das Sextett steuert mit „The Day The Clown Cried“ einen bisher unveröffentlichten Studiotrack bei.

Dies tun ihnen die Landsmänner The Quill mit dem Song „Sparrow“ nach, die sich damit ebenfalls nahtlos in die Schweden Rock/Metal-Riege einreihen.

Bekannte Namen auf Solopfaden

Dem amerikanischen Gitarristen Chris Caffrey (u.a. Savatage, Trans-Siberian Orchestra (TSO)) war es scheinbar ebenfalls zu wenig, einen bereits veröffentlichten Titel zum Geburtstagssampler beizusteuern, sodass mit „My Light“ erneut ein bisher nicht veröffentlichter Studiotrack zu hören ist.

Gleiches gilt für das solide Gitarren-Rock-Stück „Between The Hammer & The Anvil“, das Sabatons Ex-Gitarrist Thobbe Englund beisteuert.

Rock und (Irish Folk) Punk made in Germany

Zurück zur Musik „made in Germany“ geht es mit The O’Reillys and the Paddyhats, die ihren Songbeitrag mit „Green Blood“ leisten. Ein Song, den Fans der Irish Folk Punk Band erst dieses Jahr auf dem gleichnamigen Album bestaunen konnten.

Dass man sich auch im Bereich Thrash und Progressive Metal vor internationaler Konkurrenz nicht verstecken muss, zeigen schließlich die Bands Perzonal War und Poverty’s No Crime.
Während letztgenannte mit dem Song „The Longest Day“ auf den Opener ihres Albums „Spiral of Fear“ zurückgreifen, servieren Perzonal War durch „To Myself“ abermals einen bisher unveröffentlichten Studiotitel.

Ohrenfeindt mögen es stattdessen lieber laut und live, was sie mit „Zum Rocken geboren“, eine in Bremen 2018 aufgenommene Nummer, unter Beweis stellen.

Auch auf dem Metalville Anniversary Sampler „10 Years of Rock“ vertreten: The O’Reillys and the Paddyhats (Copyright: The O’Reillys and the Paddyhats)

Nicht live, dafür noch einmal „made in germany“ und mit dem bisher unveröffentlichten Studiotrack „Mehr als das“ finden auch die Deutschpunkrocker Kärbholz ihren Platz auf „10 Years of Rock“.

Live vs. Studio

Die beispielhaft herausgepickten Bands und ihre Songs deuten bereits an, dass „10 Years of Rock“ nicht nur mit einer abwechslungsreichen Band- und Genremixtur, sondern auch mit einer guten Mischung aus Studiotracks und Liveaufnahmen aufwartet. In der Mehrheit der Songs handelt es sich dabei um bisher unveröffentlichte Stücke, die den Kaufanreiz erhöhen dürften.

Leider fallen allerdings nicht alle Live-Titel gut hörbar aus. So findet sich u.a. mit dem Klassiker „Everything About You“ von Ugly Kid Joe eine Aufnahme vor, die – mitgeschnitten bei ihrem Auftritt 2013 auf dem Pol’and’Rock Festival in Polen – qualitativ den Ansprüchen nur bedingt genügt.

Fazit

Insgesamt bietet „10 Years of Rock“ jedoch für jeden Geschmack etwas und Metalville zeigt, welches vielfältige Label hier seit zehn Jahren am Werke ist.

Video

Tracklist

01 Astral Doors – The Day The Clown Cried
02 Architects Of Chaoz – How Many Times
03 The Quill – Sparrow
04 Chris Caffery – My Light
05 Perzonal War – To Myself
06 Poverty’s No Crime – The Longest Day
07 Thobbe Englund – Between The Hammer & The Anvil
08 The O’Reillys & The Paddyhats – Green Blood
09 Lee Aaron – I’m A Woman
10 Foghat – Road Fever
11 Ohrenfeindt – Zum Rocken geboren
12 Kärbholz – Mehr als das
13 Ugly Kid Joe – Everything About You
14 Harpyie – Die glorreichen Sieben

Details

Label: Metalville / Rough Trade
Vö-Termin: 21.09.2018
Spielzeit: 64:57

Copyright Cover: Metalville



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele