Review

Das Angebot an Bands aus dem Bereich Neue Deutsche Härte bzw. Deutsch Rock wächst zusehends, und dass jede Truppe dieser Stilrichtung von sich behauptet, ganz anders zu klingen und Frische in das Genre zu bringen, ist nicht neu. Diesbezüglich bilden auch Hemesath keine Ausnahme, die zunächst mit ihrer EP „Rot So Rot“ ihre musikalischen Ergüsse auf die Hörer losließen und nun mit dem ersten Album namens „Für Euch“ nachlegen.

Der Titel ist schon mal eine Ansage, aber ob „Für Euch“ tatsächlich etwas für euch ist, erfahrt ihr in diesem Review.

Erfreulich ist bereits der Blick auf die Tracklist des elf Songs umfassenden Albums. Es scheint, als bewege sich das Songwriting von Hemesath fern der üblichen klischierten Lyrics. Ein erster Hördurchgang bestätigt, dass sich das Quintett nicht auf abgedroschene, genreübliche Phrasen oder Floskeln beschränkt. Inwieweit den Texten jedoch eine Tiefe verliehen wird, bleibt abhängig von den individuellen Ansprüchen des Hörers. Positiv überzeugt auf jeden Fall, dass sich weder an strikte Reimschema gehalten wird, die oftmals eher gewollt als gekonnt umgesetzt werden, noch Themen auf die immer gleiche Weise abgehandelt werden, sodass Hemesath diesbezüglich in der Tat eine gewisse „Frische“ bescheinigt werden kann.

Auch musikalisch verfällt man nicht dem Trott aus reinem harten Gesinge und Gedresche, das man auch nach ausgiebigem Alkoholkonsum noch fehlerfrei mitgrölen und -schunkeln kann. Vielmehr sind Hemesath um Abwechslung und Vielschichtigkeit bemüht, ohne ihre stilistisch gesteckte Grenze komplett zu überschreiten.

Hemesath (Copyright: Hemesath)

Hemesath (Copyright: Hemesath)

Das ist löblich, erfordert aber durch den Mangel an eingängigen Melodien mehr Geduld und genaueres Hinhören vom Konsumenten als von 08/15-Tracks gewohnt. Eine druckvolle Produktion macht jedoch ein mehrmaliges Hören attraktiv. Doch während „Für Euch“ soundtechnisch überzeugt, bleibt von den elf Songs nicht viel im Ohr. Bei aller Flexibilität, die Hemesath hier an den Tag legen, denn von balladeskeren Titeln wie „Durch das Feuer“ über nach vorne rockende, gitarrenlastige Tracks wie „Vater“, Metal geprägte Stücke wie „Mein Spiel“ oder Rammstein-eske Songs wie „Lauf“ fährt die Band aus dem Münsterland alles auf, was zur Abwechslung beiträgt, bleibt das Ohrwurmpotenzial ein wenig auf der Strecke.

Hemesath servieren mit ihrem Album „Für Euch“ also eher ein Mehr-Gänge-Menü statt Fast Food Kost; ein paar eingängigere Tracks mehr hätten dennoch nicht geschadet. Könnt ihr euch mit den Anmerkungen und Kritikpunkten allerdings anfreunden, ist „Für Euch“ – titelgemäß – eben genau das Richtige für euch.

Tracklist

01 Erlösung
02 Durch das Feuer
03 Hannibal
04 Wenn Liebe nicht mehr Liebe ist
05 Vater
06 Liese
07 Mein Spiel
08 Lauf
09 Aus die Maus
10 Krieger
11 Für Euch

Details

Hemesath – Homepage
Hemesath – Facebook

Label: Echozone / Soulfood / Believe Digital
Vö-Termin: 23.10.2015
Spielzeit: 46:37

Copyright Cover: Echozone



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde