Review

Shetland – raues Klima und Ponys, das sind vermutlich die ersten Assoziationen, die den meisten zu dieser zu Schottland gehörenden Inselgruppe in den Sinn kommen. Von den robusten tierischen Bewohnern ist in der Krimiserie „Mord auf Shetland“ zwar nichts zu sehen, dafür mangelt es aber nicht an vielen beeindruckenden Landschaftsaufnahmen. Ehe sich der Zuschauer jedoch in dieser Idylle verlieren könnte, sorgen spannende Mordfälle für Aufsehen und – hinsichtlich der vorliegenden Veröffentlichung der DVD-Box von „Mord auf Shetland“ – vor allem für Hinsehen.

Etwas verwirrend im Vergleich zum schottischen „Original“ ist dabei zunächst die Staffel- und Folgenaufteilung, denn vorliegende DVD-Box mit ihren vier Silberlingen umfasst zwar namentlich den Pilotfilm und die erste Staffel, tatsächlich stellt dieser Inhalt aber die auf Spielfilmlänge geschnittenen Pilotepisoden sowie die eigentliche zweite Staffel der Serie dar. Dem Zuschauer hierzulande kann dies allerdings reichlich egal sein, denn die hier anzutreffenden vier Episoden, basierend auf den Romanen der Autorin Ann Cleeves, sind in sich abgeschlossenen und bauen (auch die Nebenhandlung rund um Protagonist Detective Inspector Jimmy Perez (Douglas Henshall) betreffend) derart gemächlich aufeinander auf, dass es nur eine Notiz am Rande ist, ob nun von Pilotfilmen, Staffel 1 oder Staffel 2 die Rede ist.

Ein weitaus markanteres Merkmal der Produktion ist hingegen die erwähnte gemächliche Art, die sich durch die gesamte Serie zieht. Ob ruhige Dialoge, bedächtige Aufnahmen und Schnitte, langsam voranschreitende Handlungen oder in ihrer entspannten Art fast schon beruhigend wirkende Verhaftungen, in „Mord auf Shetland“ gibt es keinerlei Anzeichen von Hektik. Dadurch lassen sich nicht nur die Kulissen in ausgiebigen Szenen und Kamerafahrten einfangen und ihre Wirkung beim Zuschauer erzielen, auch die Spielfilmlänge der einzelnen Folgen ist somit erklärt. Denn für derlei entschleunigte Ausgiebigkeit bedarf es viel Zeit, die man sich definitiv nimmt.

Langweilig wird es dadurch zwar nicht, doch die eine oder andere Stelle hätte dennoch ein wenig mehr Dynamik vertragen. Wer somit auf Action, temporeiche Entwicklungen und Mordermittlungen im Schnellverfahren steht, der wird kein Fan von „Mord auf Shetland“ werden.

Alle anderen finden hingegen einen Cast vor, der zu dieser ruhigen Ausrichtung wie die Faust aufs Auge passt. Mit Ecken und Kanten versehene Figuren werden gelungen verkörpert, allen voran durch Schauspieler Douglas Henshall in der Hauptrolle, der sich durch „Primeval“ oder „Outlander“ bereits einen Namen gemacht hat. Mit ihm gewinnt der Charakter Detective Inspector Jimmy Perez an Authentizität und fängt sich viele Sympathiepunkte bei den Zuschauern ein. Gesamt gesehen findet seine private Geschichte abseits des Berufs aber nur wenig Beachtung. Mehr Leerstellen als konkrete Angaben sorgen dafür, dass trotz langer Folgen das Gefühl aufkommt, in der entsprechenden Spielzeit einige Informationen rund um seine Person verpasst zu haben.

Den Tätern auf der Spur: das Team aus „Mord auf Shetland“ | Copyright: Edel:Motion

Wie es sich für eine Krimiserie allerdings gehört, stehen die Morde natürlich im Vordergrund und diese wurden durchaus abwechslungsreich inszeniert. Wenn auch nicht allzu blutrünstig, so aber doch immerhin sehr subtil grausam konfrontiert man die Zuschauer auf sehr trockene Art mit den Taten. Opfer, Täter und weitere Nebenrollen werden ebenfalls durch namhafte Genre-Bekanntheiten besetzt, die Fans dieser Sparte bereits in anderen Produktionen auf ihren Bildschirmen gesehen haben sollten.

„Mord auf Shetland“ ist anders, aber gleichzeitig auch gut; empfehlenswert vor allem für all jene Zuschauer, die im Krimi-Metier auf spektakuläre und moderne Ermittlungsverfahren verzichten können und es dafür gerne ein wenig nachvollziehbarer und realitätsgetreu mögen.

Trailer

Handlung

Nach dem Tod seiner Frau will der gebürtige Shetlander Detective Inspector Jimmy Perez (Douglas Henshall) mit seiner Stieftochter Cassie einen Neuanfang wagen und kehrt zurück auf die Shetland-Inseln. Der ebenso kühle wie selbstbewusste Kommissar sieht das Leben auf der dünn besiedelten, nordatlantischen Inselgruppe nach Jahren auf dem Festland nun mit anderen Augen. Während der Ermittlungen in seinem ersten Mordfall wird der Rückkehrer immer wieder mit den Vorurteilen und inneren Spannungen der eingeschworenen Gemeinschaft konfrontiert. Doch durch die Hilfe seiner neuen Kollegen Alison McIntosh „Tosh“ und Sandy Wilson findet sich Jimmy Perez wieder mit den Eigenarten der Inselbewohner zurecht. Die abgeschiedene, manchmal unwirtliche Umgebung stellt ihn und das Team vor besondere Herausforderungen.

„Mord auf Shetland“ basiert auf den Krimis der Bestsellerautorin Ann Cleeves und vermittelt nicht zuletzt durch grandiose Aufnahmen der schroffen und zugleich malerisch schönen Landschaft der Shetland-Inseln die besondere Stimmung der Romane.

(Quelle: Edel:Motion)

Episoden

01 Im kalten Licht des Frühlings
02 Die Nacht der Raben
03 Tote Wasser
04 Sturmwarnung

Details

Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 4
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Edel Germany GmbH
Erscheinungstermin: 14.04.2017
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 480 Minuten
Extras: DVD-Highlights

Copyright Cover: Edel:Motion



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde