Review

Wer schon immer mal hinter die Kulissen des Filmgeschäfts blicken wollte, bekommt mit der Dramedyserie „Call my Agent!“ die Möglichkeit dazu.

In der französischen Produktion, für die sich immer wieder namhafte (zumeist französische) Schauspieler darum reißen, sich selbst in einem Gastauftritt zu spielen und es dabei auch an (Selbst)Ironie nicht mangeln lassen, steht die Schauspielagentur „ASK“ im Mittelpunkt.
Die dort arbeitenden Agenten, fokussiert auf Mathias (Thibault de Montalembert), Gabriel (Grégory Montel), Andrea (Camille Cottin) und Arlette (Liliane Rovère), sehen sich bei ihrer Arbeit jedoch nicht nur mit den positiven Seiten des glamourösen Showbusiness konfrontiert, und treffen somit nicht nur auf Stars und Sternchen, sondern darüber hinaus auf Starallüren, Intrigen und finanzielle Probleme.

Auch der Zuschauer steht bei „Call My Agent!“ oftmals zwischen den Stühlen. Bietet die Komödienserie auf der einen Seite etwas erfrischend Neues und Unterhaltsames in der Fernseh- bzw. Serienlandschaft, scheitern die humorvollen Aspekte der Serie nicht selten an der französischen Eigenheit der Produktion. Angekündigte respektive erhoffte pointierte Szenen, spritzige Dialoge und der erwartete sarkastisch-ironische Biss mit augenzwinkerndem Blick auf die Film-, Fernseh- und Modeindustrie zeigen sich in den vorliegenden sechs Folgen von Staffel 1 nur für Liebhaber des französischen Humors in ganzer Pracht. Wer sich nicht dazu zählt, der wartet zunächst vergebens auf den zündenden Funken, der erst mit steigender Spielzeit – und dank zunehmend spannend werdender Nebenhandlungen – ein wenig zu glimmen beginnt.

Die Agenten aus Staffel 1 von „Call My Agent!“. (Copyright: Edel:Motion)

Nun wurde „Call My Agent!“ jedoch bereits mehrfach ausgezeichnet, eine zweite Staffel inzwischen abgedreht und eine dritte Staffel geplant; ganz so schlecht kann die Serie also nicht sein. Und immerhin schafft sie es mit den letzten Folgen auch, das Interesse des Zuschauers an weiteren Erlebnissen der Agenten zu wecken, während zudem die Charakterdarstellung der Hauptfiguren zunehmend plastischer wird.

Ferner bleibt „Call My Agent!“ der große Pluspunkt, einfach anders und damit vorerst konkurrenzlos zu sein. Man – und allen voran der dem französischen Humor skeptisch Gegenüberstehende – darf daher gespannt sein, ob in Staffel 2 noch eine Schippe draufgelegt werden kann und die letzten Zweifler noch überzeugt werden können. Potenzial ist da, bedenkt man allein die Ankündigung, dass in den kommenden Folgen mit Gastauftritten von u.a. Juliette Binoche oder Christopher Lambert zu rechnen ist.

Trailer

Handlung

„Call My Agent!“ erzählt so gnadenlos wie humorvoll vom Alltag einer Schauspielagentur im Herzen von Paris.

Für die Agenten Mathias (Thibault de Montalembert), Gabriel (Grégory Montel), Andrea (Camille Cottin) und Arlette (Liliane Rovère) ist jeder Tag wie ein Drahtseilakt. Denn sie kennen den Preis des Ruhmes – das Showbiz ist nicht nur Glanz und Glamour. Und so bemüht sich das Team um Verträge für renommierte Schauspieler wie Cécile de France, Nathalie Baye, François Berléand, Audrey Fleurot und andere französische Top-Talente, die sich in der Serie mit viel Ironie selbst spielen.
Dabei gleicht die Agentur einer dysfunktionalen Familie, und viel Drama ist vorprogrammiert. Sie führen den Zuschauer hinter die Kulissen der aufregenden Welt der Stars. Dabei folgt eine kuriose Situation der nächsten, und die Agenten versuchen, Beruf und Privatleben unter einen Hut zu bringen. Denn: Künstlerische Integrität zahlt nicht die Rechnungen.

(Quelle: Edel:Motion)

Episoden

DVD 01 
01 Cécile de France
02 Line Renaud & Françoise Fabian
03 Nathalie Baye & Laura Smet

DVD 02
04 Audrey Fleurot
05 Julie Gayet & Joey Starr
06 François Berléand

Details

Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 2.0)
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 2
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Edel Germany GmbH
Erscheinungstermin: 29.12.2017
Produktionsjahr: 2015
Spieldauer: 312 Minuten

Copyright Cover: Edel:Motion



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde