Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



Blog

19. Juli 2018

Metal Hammer Awards 2018: Wer war bei den diesjährigen Awards dabei?

Die Metal Hammer Golden God Awards feierten auch in diesem Jahr wieder den größten Metal und Rock aus aller Welt. Die Show fand am 11. Juni 2018 in The O2 in London statt. Niemand anderer als Ozzy Osbourne staubte den begehrtesten Preis des Abends ab – den Golden God Award. Auch andere legendäre Künstler waren am Start.

Legendäre Rocker begeistern die Fans

Der Rockgott nahm den Preis höchstpersönlich entgegen und bedankte sich kurz bei den Fans für die Unterstützung. „God bless you“, sagte er und hielt den Preis noch einmal in die Höhe, bevor er die Bühne verließ. Die Fans wollten ihn natürlich nicht von der Bühne lassen und jubelten ihm zu, aber leider war der Auftritt nur sehr kurz.

Niemand anderen als den legendären Judas Priest wurde die Ehre zuteil, auch noch im Jahr 2018 zur besten britischen Band gekürt zu werden. Ben Ward nahm den Preis stellvertretend an, da die Band nicht dabei sein konnte.
Judas Priest war im Jahr 1984 auf dem Titelbild der allerersten Metal-Hammer-Ausgabe erschienen. Metal Hammer feierte die Band in der Ausgabe vom März 2018 erneut, indem sie unter dem Metal-Label Nuclear Blast eine 7″EP von Judas Priest herausbrachten.

Preise

Best Underground Band wurde Wolves in The Throne Room, die im Sommer verschiedene deutsche Städte gerockt haben. Unter anderem waren sie in Nürnberg, Köln, Hamburg, München und Hannover zu sehen.

Miho und Miyako von der Band Lovebites, Gewinner in der Kategorie „Beste neue Band“ (Quelle: Lovebites, Twitter)

Bei der besten internationalen Band schaffte es die schwedische Band Arch Enemy niemand anderen als Marilyn Manson auszustechen. Arch Enemy ist eine Supergroup und entstand als sich die Band Carcass aufgelöst hatte. Der Sänger Johan Liiva, der vorher bei Carnage gespielt hatte und Michael Amott, der sowohl bei Carcass und Carnage dabei war, taten sich mit Christopher Amott (Gitarre) und Daniel Erlandsson (Schlagzeug) zusammen und bildeten 1996 die phänomenale Band.

Die beste neue Band wurde die japanische Band Lovebites, bestehend aus den ehemaligen Destrose-Mitgliedern Miho (Bass) und Haruna (Schlagzeug) – sie gehörten zu den wenigen weiblichen Rockern/Metalheads des Abends.

Der Preis für die beste Live Band ging nach Italien: Die aus Mailand stammende Gothic-Metal-Band Lacuna Coil (ehemals Sleep of Right/Ethereal) haben sich die Auszeichnung durch Hammer-Shows redlich verdient.

Host der Preisverleihung war Jamey Jasta von der Band Hatebreed, der seine Aufgabe gut machte. Im Voraus erzählte er, dass er sich sehr geehrt fühle, die Metal Hammer Golden God Awards in diesem Jahr zu hosten. Es sei immer ein Wahnsinns-Event, aber „als sie mir gesagt haben, wer in diesem Jahr den Golden God-Preis gewonnen hat, musste ich einfach dabei sein!“.

Fans waren voll dabei

Auch in diesem Jahr waren die Fans wieder begeistert dabei. Die Metal Hammer Awards unterscheiden sich von anderen Preisverleihungen, da die Fans live mit dabei sind anstelle von ein paar gelangweilten Industriegrößen, die das Geschehen verfolgen, während sie vornehm an einem Tisch sitzen. Bei den Brit Awards besteht der gesamte Publikumsbereich ausschließlich aus eleganten Tischen mit weißen Tischdecken und wichtigen Gästen und bei den Grammys ist die Kamera stets auf die Stars in der ersten Reihe gerichtet. Es gibt bei Metal Hammer nichts davon – nur die Fans, die großartige Stimmung verbreiten, während die Bands auf der Bühne rocken und ihre Preise entgegennehmen.

Myrkur (Amalie Bruun) gewinnt den Golden God Award für „Mareridt“ als bestes Album (Quelle: Myrkur, Facebook)

Dass Ozzy Osbourne und Judas Priest gewonnen haben, zeigt eigentlich, dass Metal- und Rockfans ihren Idolen noch treu sind. Laut einer interessanten Studie, die 236 Gewinner aus dem 21. Jahrhundert unter die Lupe genommen und alles von Alter bis Sternzeichen bespricht, ist der durchschnittliche Gewinner bei einer Musik-Preisverleihung nur 26 Jahre alt. Hier haben wir gleich mehrere Künstler zwischen 50 und 70 Jahren, die die größten Preise abgestaubt haben.

Als bestes Festival des Jahres 2018 wurde das Download Festival gekürt, das seit dem Jahr 2003 jährlich in Leicestershire, England stattfindet.

Wart ihr beim Festival dabei? Dann schreibt uns doch einen Kommentar und erzählt, wie ihr es fandet! Was denkt ihr über die Gewinner der diesjährigen Metal Hammer Awards? Hättet ihr die Preise anders verteilt?

Die Awards des Metal Hammer UK waren also auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Wir sind gespannt, wer im nächsten Jahr den Golden-God-Preis bekommt! Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Metal Hammer Golden Gods Gewinner 2018

Golden God: Ozzy Osbourne

Best British Band: Judas Priest

Best New Band: Lovebites
Best Underground Band:
Wolves In The Throne Room
Best Live Band:
Lacuna Coil
Best International Band:
Arch Enemy
Best Independent Label:
Sumerian
Best Event:
Download
Breakthrough:
Code Orange
Riff Lord:
Wes Borland
Global Metal:
Kaoteon
Best Album:
Myrkur – Mareridt
Spirit Of Hammer:
Jessica Pimentel
Icon:
Maynard James Keenan
Inspiration:
Meshuggah
Defender Of The Faith:
Parkway Drive



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde




 
 

 

Wacken Open Air 2019 – erste Bands angekündigt und Vorverkauf gestartet

Nach dem Wacken ist vor dem Wacken! Und so wurden nicht nur die ersten Bands für die 2019er und gleichzeitig 30. Ausgabe des W:O:A bekanntgegeben, auch der Vorverkauf (beginnend mit den auf 10.000 Stück limitierten und bereit...
von Conny
0

 
 

Videos im August 2016

Auch der August hält wieder zahlreiche Video-Neuheiten und Song-Vorstellungen parat, denn ungebrochen ist die Flut an Musikclips, Lyric Videos oder reinen Track-Veröffentlichungen. Hier unsere Auswahl an Ersteindrücken, Al...
von Conny
0

 
 

Cover-Mania #5 – Enjoy The Silence (Depeche Mode)

In unserem heutigen „Cover-Mania“-Beitrag widmen wir uns den Synthpop-Göttern schlechthin: Depeche Mode. Die Band um Dave Gahan war und ist beliebt – und ihre Songs bieten sich immer wieder für Coverversion...
von Conny
0

 




0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.