Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



News

5. Oktober 2018

Im Kino: Venom – Infos und Trailer

Während Panini Comics mit diversen Veröffentlichungen rund um Eddie Brock und seinem Symbionten, kurz Venom, bereits im Vorfeld auf den gleichnamigen Kinofilm einstimmte – darunter auch der Klassiker „Tödlicher Beschützer“, auf den der Film mitunter basiert -, läuft „Venom“ nun seit 03. Oktober in den deutschen Kinos.

Zwar zum Marvel-Universum zugehörig, aber kein Teil des MCU seiend, bringt Sony Pictures (als Start für ein eigenes Comic-Franchise) den FSK-12-Titel auf die Leinwand.

Unter der Regie von Ruben Fleischer und nach einem Drehbuch von Scott Rosenberg und Jeff Pinkner (sowie Kelly Marcel und Will Beall) erhält der Alien-Symbiont aus den Marvel Comics seinen eigenen Film.

Wer ist Venom? Wir sind Venom!

Als Realfigur und Gegner von Spider-Man war Venom erstmals im Film „Spider-Man 3“, verkörpert von Topher Grace, zu sehen.

Als Journalist versucht Eddie schon seit Langem den zwielichtigen, aber genialen Gründer der Life Foundation, Carlton Drake (Riz Ahmed), zu überführen – eine Besessenheit, die ihn bereits seine Karriere und die Beziehung zu seiner Freundin Anne Weying (Michelle Williams) gekostet hat. Bei der aktuellen Recherche zu Drakes Experimenten verbindet sich das Alien Venom mit Eddies Körper und verleiht ihm nicht nur erstaunliche Superkräfte, sondern auch die Freiheit, zu tun, was immer er will. Durchtrieben, düster, unberechenbar und voller Zorn: Eddie muss lernen, die gefährlichen Kräfte, die von Venom ausgehen, zu kontrollieren. Und ist gleichzeitig berauscht von der neu gewonnen Macht, die er nun in sich spürt. Da sich Eddie und Venom gegenseitig brauchen, um ihre Ziele zu erreichen, verschmelzen sie immer mehr miteinander. Schließlich stellt sich die Frage: Ist das noch Eddie oder schon Venom?

(Quelle: Sony Pictures)

Und Tom Hardy ist Venom

Der britische Schauspieler (u.a. „Mad Max: Fury Road“, „Legend“, „Peaky Blinders: Gangs of Birmingham“, „Taboo“) übernimmt hier die Hauptrolle und löst als Hingucker – insbesondere bei den weiblichen Zuschauern – vermutlich eine ebensolche Euphorie aus wie das Knacken des Jackpots in einem Online-Casino. Wer dies so empfindet, der tut gut daran zu wissen, dass Hardy seinen Vertrag bereits für insgesamt drei „Venom“-Filme unterschrieben hat.

Neben Tom Hardy sind des Weiteren u.a. Michelle Williams als Anne Weying, Riz Ahmed als Dr. Carlton Drake / Riot, Michelle Lee als Donna Diego, Jenny Slate als Dr. Dora Skirth, Reid Scott als Dr. Dan, Scott Haze als Roland Treece und Sam Medina als Parolee  zu sehen.

Für Comic-Nerds wieder interessant: Der kurze Cameo-Auftritt von Stan Lee.

Trailer

Homepage | Facebook

Auf der Homepage zum Film finden sich außerdem die Gimmicks „Selfie Filter Tool“, das euch zu Venom werden lässt, und das Spiel „Venom Unleashed“.

Hier spielt die Musik

Natürlich kommt Venom auch nicht ohne musikalische Untermalung aus. Komponiert wurde die Filmmusik vom Schweden Ludwig Göransson, der unlängst erst den Score zu „Black Panther“ lieferte.

Der Soundtrack zu „Venom“ umfasst 18 Songs und wird ab 05. Oktober im Handel erhältlich sein.

Copyright Artikelbild: Sony Pictures | © & TM 2018 MARVEL



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde




 
 

 

Night of Freestyle: Am 30.03.2019 auch in Berlin – 2×2 Tickets gewinnen

Ob Motorrad, Mountainbike, BMX, Snowmobil, Quad oder Buggy – das Sportevent Night of Freestyle lässt auch in der Saison 2018/2019 – im Rahmen der „Super Heroes Tour“ – wieder die besten Extremsp...
von Conny
0

 
 

Dark Electro-/Spoken Word-Duo DREADPAN veröffentlicht mit „The Death Of My Third Wife“ neuen Song & Video

Knapp vier Jahre sind vergangen, seit das Dark Electro-/Spoken Word-Duo Dreadpan mit seiner Track-Veröffentlichung von „Let The Dream Sleep“ erstmals musikalisch in Erscheinung getreten ist. Nun legt der Zusammens...
von Conny
0

 
 

Game of Thrones-Fans aufgepasst: „Unseen Westeros – Exhibition“ im Januar 2019 in Berlin

Faszination: „Game of Thrones“ George R. R. Martin ahnte vermutlich nicht, welch große Wellen seine „Das Lied von Feuer und Eis“-Fantasy-Saga noch schlagen würde, als er 1996 den ersten Band seiner auf...
von Conny
0

 




0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.