Review

Erst jüngst haben wir uns hier begeistert den zweiten und abschließenden opulenten Sammelband „Baltimore 2“ von Mastermind Mike Mignola und Autor Christopher Golden über die Abenteuer des Vampir- und Dämonenjägers Lord Henry Baltimore angeschaut.

Nun liegt mit „The Amazing Screw-on Head“ schon das nächste Lesevergnügen für Mignola-Enthusiasten vor.
Das Oneshot über den titelgebenden Helden Screw-On Head erschien in den USA bei Dark Horse Comics bereits im Jahr 2002. Es stammt aus der Feder von Comic-Großmeister Mike Mignola und ganz zur Freude seiner Fans kommen auch die Zeichnungen hier mal wieder von Mike himself. Bei Cross Cult erscheint dieses verrückte Oneshot nun in einem kleinen, aber feinen „Märchenbuch“ – gepaart mit anderen Kurzgeschichten („und andere seltsame Dinge“).
Hier finden wir neben dem „Screw-On Head“ auch noch Abu Gung und die Bohnenranke, Der Zauberer und die Schlange (die Inspiration stammt von Mignolas damals siebenjähriger Tochter – womöglich ein hoffnungsvolles Talent für die Zukunft), Die Hexe und ihre Seele, Der Gefangene vom Mars und zum Abschluss In der Kapelle der kuriosen Objekte, das eigentlich mehr eine kryptische Darstellung, denn eine Geschichte ist.

Zum Inhalt nur das Folgende in Kürze:

Screw-On Head ist ein Agent im Dienste des ehemaligen US-Präsidenten Abraham Lincoln. Der einfach gestrickte Screw-On Head ist ein Roboterkopf, mit Gewinde wie eine Glühlampe, der sich selbst auf verschiedenste Roboterkörper schrauben kann, wodurch er mannigfaltige Fähigkeiten erhält. Als eines Tages der finstere Imperator Zombie ein uraltes Manuskript in seinen Herrschaftsbereich bringt, ist die Welt in größter Gefahr. Lincoln bittet seinen treuen Roboterkopf, das Fragment zurückzubringen. Schließlich beschreibt dieses Manuskript angeblich das Leben von Gung dem Prächtigen, der 9632 v. Chr. beinahe die Welt erobert hätte. Dabei bediente sich jener Gung übernatürlicher Kräfte eines riesigen Juwels, dessen Verbleib das Manuskript angeblich auch verrät.

Zu den anderen Kurzgeschichten soll hier inhaltlich nichts verraten werden, um das Lesevergnügen bei diesem – mit knapp 100 Seiten doch recht überschaubaren – Sammelband nicht allzu sehr zu trüben.

Leseprobe aus „The Amazing Screw-on Head“ (Copyright: Cross Cult)

Allein in Bezug auf die hohe Qualität des Bandes sei hier angemerkt: Nicht nur die titelgebende Geschichte über „The Amazing Screw-on Head“ ist mit einem der prestigeträchtigen Eisner-Awards in der Kategorie „Best Humor Publication“ ausgezeichnet worden, sondern auch für „Der Zauberer und die Schlange“ („The Magician and the Snake“) gab es die begehrte Silberware in Form eines Eisner-Awards für „Best Short Story“. Das kann sich doch sehen lassen, oder? Es zeigt sich mal wieder, wenn Mignola eine Pause von seinem geliebten Hellboy und dessen Universum braucht, dann widmet er sich eben einem anderen Thema und verwandelt dieses in Gold.

Die Storys sind hier womöglich etwas weniger düster und gruselig als gewöhnlich, sondern überwiegend bizarr, absurd und komisch geraten. Dabei ist Mignola aber auch hier so beherzt bei der Sache, dass er die Leser zum Lachen oder jedenfalls zum Schmunzeln bringen dürfte. Abgesehen davon ist auch dieser Sammelband des Hellboy-Schöpfers nicht nur ein Lesespaß, sondern abermals ein absoluter Augenschmaus.

Mignolas reduzierter Stil und seine stets expressionistisch wirkenden Bilder ergeben wie immer eine märchenhafte Illustration. Gepaart mit den großartigen flächigen Farben von Dave Stewart, der hier auch seine unverwechselbare Virtuosität zeigt, entsteht ein Werk, das man Comic-Freunden einmal mehr nur wärmstens empfehlen kann.

Inhalt

Du bist nicht du selbst, wenn du den falschen Kopf trägst.

Screw-On Head ist ein Agent im Dienste Abraham Lincolns, der seinen Kopf auf verschiedenste Körper schrauben kann und so die abgefahrensten Fähigkeiten erhält. Im Auftrag des Präsidenten soll er einen untoten Okkultisten ausfindig machen, der mit seinen Handlangern ein uraltes, kostbares Manuskript gestohlen hat. Dieses Manuskript soll ihnen Eintritt in den Tempel von Gung gewähren, in welchem sich ein riesiger Diamant befindet, der seinem Besitzer übernatürliche Kräfte verleiht …

(Quelle: Cross Cult)

Autor

Mike Mignola
(*16. September 1960 in Berkeley, Kalifornien, USA) ist ein Comicautor und -zeichner. Bekannt ist er vor allem durch seine Figur Hellboy.

(Quelle: Wikipedia)

Mike Mignola – Homepage
Mike Mignola – Facebook
Mike Mignola – Twitter

Details

Format: Hardcover
Vö-Datum: 20.12.2017
Seitenzahl: 104
ISBN: 978-3-95981-565-9
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Cross Cult

Copyright Cover: Cross Cult



Über den Autor

Fabian
Fabian
"Oh, du glaubst, Dunkelheit ist deine Verbündete? Für dich ist Finsternis eine Waffe. Ich wurde in ihr geboren. Von ihr geformt. Ich habe das Licht erst erblickt, als ich bereits ein Mann war. Damals hat es mich nur geblendet!" (BANE, The Dark Knight Rises)