Review

Und vorerst ein letztes Mal wollen wir uns den aktuellen Veröffentlichungen von Panini Comics um den tiefschwarzen Venom anlässlich seines ersten Solo-Leinwandabenteuers widmen.

Venom Inc.

Diesmal steht die Miniserie „Venom Inc., #1-6“ auf dem Programm. Das Spider-Man/Venom-Crossover erscheint hierzulande komplett in dem Band Spider-Man & Venom: Venom Inc.“. Hierbei handelt es sich um eine aktuelle Serie, die sich auf die gegenwärtigen Geschehnisse bezieht, und nicht um einen Klassiker.

Das bedeutet in Kürze: Der außerirdische Symbiont und Eddie Brock sind abermals Venom alias der tödliche Beschützer. Indes braucht Brock ein Serum von Alchemax, das den blutrünstigen Klyntar im Zaum hält. Außerdem ist Flash Thompson, der einst Venom war, und durch den das Alien mehr denn je über Menschlichkeit und Heldentum lernte, auf der Suche nach seinem Freund.
Besagten Alien-Symbionten aus dem Volk der Klyntar brachte Spider-Man Peter Parker einst mit auf die Erde. Außerdem hat er kürzlich sein Firmenimperium verloren. Ferner ist Spideys alte Flamme Black Cat mittlerweile nicht mehr so gut auf den Netzschwinger zu sprechen und verdingt sich als Königin der Verbrecher. Einer will ihr diesen Thron jedoch streitig machen: Der brutale Ex-Venom Lee Price, den wir aus der aktuellen Solo-Serie rund um Venom kennen.

Dies ist die ungefähre Ausgangslage für das Crossover „Venom Inc.“.

Worum gehts?

Der Soldat Flash Thompson zeigte dem Symbionten auf Missionen als Guardian of the Galaxy, wie man ein echter Held ist. Das außerirdische Wesen fand Gefallen daran. Dann nutzte jedoch der Verbrecher Lee Price den verwirrten Klyntar nach dessen Trennung von Flash wieder für böse Taten. Nun wurde jener Lee Price aus dem Gefängnis entlassen und zögert nicht, diese gefährliche Symbiose wieder einzugehen. Gemeinsam mit einem anderen als Eddies Symbionten wird Price zu Maniac und gründet die symbiotischen Made Men. Um gegen diese bestehen zu können, bildet sich eine ungewöhnliche Allianz aus Spider-Man Peter Parker, Flash Thompson als Anti-Venom, der jungen Heldin Andrea „Andi“ Benton alias Mania, dem machtvollen Eddie Brock alias Venom sowie der Verbrecherin Black Cat.

Ob das gut gehen kann? Lest selbst nach!

Fantastisches Artwork

Auf der Habenseite steht einerseits das Artwork der Zeichner Ryan Stegman und Gerardo Sandoval. Sie haben viel Erfahrung mit den hiesigen Figuren und liefern durchgehend fantastische Bilder ab. Die Symbionten sehen herrlich fies aus, die Action knallt und tut weh und jedes Panel ist dynamisch.

Darüber hinaus kommen andererseits langjährige Venom-Leser auf ihre Kosten. Denn hier kommt – nahezu – jede wichtige Figur, die das organische, schwarze Kostüm einmal getragen hat, vor. Sprich Peter Parker, Eddie Brock, der schurkische Scorpion Mac Gargan und Flash Thompson. Ferner sehen wir auch mal wieder den weißen Anti-Venom in Action, der mit seinen Antikörpern jeden von Symbionten kurieren kann.

Lee Price will den Alien-Symbionten wieder für böse Taten nutzen (Copyright: Panini Comics)

Dünne Story

Dessen ungeachtet ist die Story allerdings ausgesprochen dünn. Sie wirkt geradezu wie ein bloßer Katalysator, um diese mit dem außerirdischen Symbionten verbundenen Figuren in einer Geschichte miteinander verpacken zu können. Von den unbestrittenen Könnern Dan Slott und Mike Costa ist man deutlich kreativere Ergüsse gewöhnt. Hier muss der Leser mit einem Action-Feuerwerk vorliebnehmen, von dem nicht allzu viel hängen bleibt.

Immerhin handelt es sich aber um kurzweilige Unterhaltung, die nicht wehtut, und die allein wegen ihrer tollen Bilder schon überdurchschnittlich ist.

Übersicht

Wer lieber einen anderen Titel rund um Eddie Brock und den außerirdischen Symbionten lesen möchte, schaut noch einmal in unsere Liste:

Inhalt

Der brutale Kampf um den Venom-Symbionten!
Das große Spider-Man/Venom-Crossover komplett in einem Band!

Eddie Brock und der außerirdische Symbiont sind wieder Venom. Doch der frühere Agent Venom Flash Thompson will seinen alten Partner zurück, und auch der brutale Ex-Venom Lee Price hat große Pläne für alle Symbionten. Spider-Man steht ein heißer Tanz zwischen zu vielen Venoms bevor, zumal auch seine kriminelle Verflossene Black Cat mit von der Partie ist …

(Quelle: Panini Comics)

Autoren

Mike Costa
ist ein us-amerikanischer Comicbuchautor.

(Quelle: Wikipedia)

Mike Costa – Twitter

Dan Slott
ist ein US-amerikanischer Comic-Autor, der vor allem durch seine Arbeit an „The Amazing Spider-Man“, „Superior Spider-Man“, „She-Hulk“ sowie „Avengers: The Initiative“ Bekanntheit erlangte.

(Quelle: Wikipedia)

Dan Slott – Homepage
Dan Slott – Twitter

Details

Format: Softcover
Vö-Datum: 04.09.2018
Originalausgaben: Venom Inc. Alpha / Amazing Spider-Man 792-793 / Venom 159-160 / Venom Inc. Omega
Seitenzahl: 156
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Panini Verlag

Copyright Cover: Panini Verlag



Über den Autor

Fabian
Fabian
"Du lächelst wie jemand, der keine Ahnung hat, wozu ein Lächeln überhaupt gut ist." (Das kleine, blaue, geflügelte Einhorn Happy, in: Happy!)