Review

Das Haus der Ideen lässt in dem vorliegenden Band eine Horde furchterregender Geschöpfe auf seine Leser los. Und wer wäre für ein derartiges Unterfangen besser geeignet als Cullen Bunn, einer der Dauer-Deadpool-Betreuer („Deadpool & die Söldner 2: Die Chaostruppe“, „Civil War II Sonderband 3: X-Men“)?

In „Monsters Unleashed: Die Monster sind los 1“ kommt es zu einem übernatürlichen Naturereignis: einem Monster-Meteoritensturm. Überall auf der Welt landen Monster und stürzen diverse Metropolen ins Chaos. Sowohl die Armee als auch sämtliche Superhelden der Erde stellen sich den gigantischen Monstrositäten entgegen.
In Boston sammeln sich etwa die Avengers („Avengers 1: Neue Helden“) um den geflügelten Captain America Sam Wilson, in London kämpfen die X-Men an der Seite von Storm, Wakanda wird selbstverständlich von Black Panther (zuletzt: „Black Panther – Sturm über Wakanda (Band 2)“) und Shuri verteidigt, die Guardians of the Galaxy bilden die Verteidigungslinie in Seattle, die Inhumans kämpfen unter Medusas Führung in Venedig und auch die Nachwuchshelden, die Champions um Ms. Marvel, leisten ihren Beitrag. Selbst das ungleiche Duo aus Spider-Man und Deadpool („Spider-Man/Deadpool 2: Bis aufs Blut“) findet angesichts von Chaos und Zerstörung wieder einen Weg zusammen. Captain Marvel und Alpha Flight versuchen unterdessen im Weltall alles, damit die Biester die Erde gar nicht erst erreichen können.

Derweil hat Sam Wilson die Sachlage bereits analysiert:

Die Biester sind nur das Symptom. Dahinter steckt etwas viel Größeres. Das müssen wir identifizieren…

Auf die Suche nach dem Schuldigen hinter diesem unbekannten Feind macht sich in der Zwischenzeit die erfahrene Monsterjägerin Elsa Bloodstone, die den Spuren einer alten Prophezeiung folgt …

Mit „Monsters Unleashed: Die Monster sind los 1“, dem ersten von drei Bänden des neuen monströsen Marvel-Crossovers, bekommt der Leser ziemlich genau das, was er auch erwartet. Freilich gibt es hier auch eine (hauch-)zarte Rahmenhandlung, aber sobald wir diese zügig inhaliert haben, können wir uns lustvoll den Vorzügen der abwechslungsreichen Schlachtfeld-Action hingeben.

Leseprobe aus „Monsters Unleashed: Die Monster sind los 1“ (Copyright: Panini Verlag)

Die Zeichner um Steve McNiven („Wolverine: Old Man Logan“, „Civil War“, „Guardians of the Galaxy 1: Space-Avengers“) und Greg Land („Iron Man“, „Spider-Woman“) können sich bei dieser Prämisse natürlich herrlich austoben und zaubern allerhand grässliche und widernatürliche Ungeheuer aus dem Hut.
Angereichert wird das mit fantastisch gezeichneten,
spektakulären Actionszenen und rasanten, deftigen Gipfeltreffen zwischen Marvels legendären Helden und der Ungeheuer-Flut aus dem All.

Was kann man zum Abschluss sagen? Wer sich ein Event kauft, das mit einem solchen Cover aufwartet und auf dem ein solcher Titel prangt, der erwartet keinen großen Tiefgang, sondern möchte locker-flockig und kurzweilig unterhalten werden; und für das, was sie sein will, funktioniert diese handfeste Prügelorgie wunderbar.
Gerade nach dem Comic-Blockbuster „Secret Wars“, der das Marvel-Universum von links auf rechts gezogen hat, sowie dem mit dramatischen Höhepunkten gespickten Event „Civil War II“ (siehe etwa
Civil War II – Sonderband 1: Spider-Man“, „Civil War II Megaband“) ist ein solch albernes, völlig überzogenes Event eine charmante Abwechslung.

Inhalt

Auf der ganzen Welt werden Städte von riesigen unbekannten Monstern angegriffen. Die Avengers, die Guardians, Alpha Flight, die X-Men, Deadpool, Spider-Man, die Champions, die Inhumans und andere Helden arbeiten zusammen, doch die Ungeheuer-Flut ist einfach zu gewaltig! Die taffe Monsterjägerin Elsa Bloodstone fahndet derweil nach der Wurzel des Übels …

(Quelle: Panini Comics)

Details

Format: Softcover
Veröffentlichung: 24.10.2017
Originalausgaben: Monsters Unleashed 1-2 / Avengers 1.MU / Spider-Man/Deadpool 1.MU
Seitenzahl: 132
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Panini Comics

Copyright Cover: Panini Comics



Über den Autor

Fabian
Fabian

Warum denn so ernst?