Review

Mit der zwölften Episode namens „Der Fall Rublew“, die den Abschluss der 2. Staffel markiert, zeigt sich die Science-Fiction Hörspielserie „Mark Brandis Raumkadett“ statt von ihrer action- und spannungsgeladenen eher von einer tiefgründigen, emotionalen Seite.

Hauptfigur Mark Brandis hat gemeinsam mit seinen Freunden die Ausbildung an der Astronautenschule abgeschlossen und erhält prompt sein eigenes Kommando auf einem Raumschiff. Prädestiniert haben ihn dafür seine unkonventionellen Entscheidungen in brenzligen Situationen, mit denen er bis dato zwar fern des Lehrbuchs, dafür aber instinktiv und stets mit dem nötigen Maß an Menschlichkeit richtig handelte. Doch gerade unter seiner Führung und durch eine ebensolche Entscheidung geschieht ein tragisches Unglück, das Brandis von nun an verfolgen wird.

Mit „Der Fall Rublew“ wächst dem Zuschauer der Protagonist ein Stück mehr ans Herz. Gehandelt nach den richtigen Motiven, bringt die aktuelle Episode dem Hörer zum einen den Charakter als solchen ein wenig näher, zum anderen beeinflusst das hier präsentierte Geschehen Mark Brandis auch als erwachsene Figur noch und verdeutlicht dem Fan der Serien „Mark Brandis“ sowie „Mark Brandis Raumkadett“ die Hintergründe dieses Charakters.

Nikolai von Michalewsky (Copyright: Nikolai von Michalewsky)

Das tragisch-dramatische und folgenreiche Szenario spart natürlich nicht ganz an spannenden und actionreichen Elementen, insgesamt wirken diese aber eher hintergründig integriert. Wer nun auf tränenreiche, Gänsehaut verursachende Momente hofft, wird ebenfalls ein wenig enttäuscht werden, denn die Entwicklung der Folge ist diesbezüglich nicht ganz gelungen, sodass einige Szenen zu lang gezogen wirken, während der schicksalhafte Höhepunkt und die damit einhergehenden Folgen im Schnelldurchlauf abgehandelt werden.

Hier besteht also die Hoffnung, dass eine kommende Episode an „Der Fall Rublew“ anknüpft und die Charakterentwicklung, die definitiv hätte stattfinden müssen, aber nur in aller Kürze und sehr oberflächlich erkennbar ist, damit fortgesetzt wird.

Ein leichtes beklemmend-schockierendes Gefühl bleibt dennoch, nachdem die insgesamt zehn Kapitel (inklusive „Prolog“) durchgehört sind und das Hörspiel damit am Ende angekommen ist. Dazu tragen vor allem die herausragende Soundkulisse sowie der oftmals eindringliche Soundtrack und die talentierten Sprecher bei. Das ist man von „Mark Brandis Raumkadett“ inzwischen gewohnt und dies betreffend wird der Zuhörer auch nicht enttäuscht. Jener wird darüber hinaus am Ball bleiben wollen und blickt gespannt auf eine Fortsetzung.

Hörprobe

Inhalt

Die Ausbildung an der Astronautenschule ist abgeschlossen, die Kadetten werden jedoch unter der Aufsicht von Prof. Westhoff für Einzeleinsätze bereitgehalten. Eine Eskorte für die Außenministerin aus Peking verläuft anders als geplant und sichert den bevorstehenden Friedensschluss zwischen Union und Republiken. Die beiden Piloten Mark Brandis und Rob Monnier werden offiziell geehrt, und Mark bekommt die Chance seines Lebens – ein eigenes Kommando …

(Quelle: Folgenreich / Universal Music Family Entertainment)

Autor

Nach dem 2. Weltkrieg zieht es den jungen Nikolai von Michalewsky immer wieder nach Afrika. Er verdingt sich als Assistent auf eine Kaffeeplantage und ergreift dann die Chance, die ihm eine amerikanische Nachrichtenagentur bietet: Er geht als Berichterstatter auf den Kriegsschauplatz Algerien. In einer Reihe von Büchern schreibt er sich seine Eindrücke und Erlebnisse von der Seele.

Fast vier Jahrzehnte vergehen, bevor er, der inzwischen einer noch größeren Faszination erlegen war, in Gedanken noch einmal auf den Schwarzen Kontinent zurückkehrt. Hinter dem Titel “Keine Spuren im Sand” steht die Erinnerung an seine Begegnung mit dem Element Sahara.

Inzwischen jedoch mit Haut und Haaren dem Element Meer verfallen, als Seefahrer und als Taucher, war er längst zum Dichter und Chronisten der Welt unter Wasser geworden. Sein Haus auf Sardinien, an dessen Fundament die Brandung rüttelt, war Ausgangspunkt zahlreicher Expeditionen.

Und um sich nicht einseitig festzurren zu lassen durch Kritik, Verleger und Marktzwänge, wechselte er seine Autorennamen so oft wie seine Boote: Victor Karelin, Nick Norden, Mark Brandis, Bo Anders.

Im Hörfunk war er bekannt dafür, dass er es verstand, komplizierte Sachverhalte fesselnd und leichtverständlich darzustellen. Zahlreiche Auszeichnungen und Preise legen davon Zeugnis ab. Und so wird schließlich die Weltgesundheitsorganisation auf ihn aufmerksam, als sie Ausschau hält nach einem Autoren für die Dokumentation ihres medizinischen Feldzuges gegen das Pockenvirus. Es entsteht das Werk, das den Siegern in Weiß das Denkmal setzt.

Auf das schweißtreibende Klima von Bangladesch folgt erneut die Kühle der See. Doch diesmal ist es eine bedrohte Meereslandschaft, zu deren Rettung Nikolai von Michalewsky in seiner Buchreihe “Grüner Auftrag für Fortuna” aufrief.

(Quelle: Homepage von Nikolai von Michalewsky)

Kapitel

01 Prolog
02 Sonderauftrag für Absolventen
03 Eskorte des Friedens
04 Helden
05 Natalia Rasidin
06 Die Wartung der Alpha
07 Nächtliche Neuigkeiten
08 Aufbruch zur Rettung
09 Feuer!
10 Die lebende Legende

Details

Format: Hörspiel
Veröffentlichung: 28.04.2017
Spielzeit: ca. 58 Minuten
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Folgenreich (Universal Music Family Entertainment)

Copyright Cover: Folgenreich / Universal Music Family Entertainment



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde