Review

Endzeitspektakel

Mit „Extremity 2“ (Extremity, Vol. 2: Warrior) legt Cross Cult den Comic-Lesern hierzulande den zweiten und abschließenden Band aus der Comic-Schmiede Skybound von Autor und Zeichner Daniel Warren Johnson vor. Umfasst sind hier die US-Ausgaben Extremity #7-12″.

Extremity 1

In „Extremity 1“ haben wir die erbarmungslose, rachedurstige, blutrünstige und postapokalyptische Welt des Roto-Clans, dem auch die Protagonistin Thea angehört, sowie des Clans der Paznina kennengelernt. 

Seit Theas Vater, Abba Jerome, das Oberhaupt des Roto-Clans, seine Frau im Kampf gegen die Feinde verloren hat, ist er nicht mehr derselbe. Rache ist das Einzige, was noch zählt. Gegenüber seinen Kindern Thea und dem zartbesaiteten Rollo ist er mittlerweile völlig erbarmungslos und hartherzig. Schließlich soll auch der Nachwuchs die blutrünstige Vergeltung an den Paznina für die Familientragödie als seinen Lebensmittelpunkt betrachten. Der zaghafte Sohn Rollo hat sich darüber von seinem Clan völlig entfremdet.

Extremity 2

Im vorliegenden und abschließenden Band landen Thea und Rollo nach einem Absturz in einem für sie gänzlich unbekannten Gebiet: In der Alten Finsternis.

In der tiefsten Dunkelheit werden die beiden zunächst von grässlichen Kreaturen gejagt und attackiert.

Doch dann treffen sie völlig unverhofft neue Verbündete. Hier lebt ein geeintes Volk, eine pluralistische, offene und friedvolle Gesellschaft, die sich an den kriegerischen Auseinandersetzungen der Welt da oben nicht mehr beteiligen will.

Hier habe ich eine Zuflucht gefunden. Dies ist ein Ort für diejenigen, die bereit sind, anders zu leben. Frieden zu finden. Mit Menschen zusammenzuwohnen, die anders sind. Ohne Gewalt.

Weit weg von den verfeindeten Clans, finden auch Thea und Rollo hier eine neue, friedliche Heimat in dieser Utopia.

Allerdings können die Kinder offenbar nicht endgültig vor dem Kampf fliehen, der ihnen aufgetragen ist. Er holt sie immer wieder ein. Denn die Roto und die Paznina verschleppen ihren Konflikt auch in diese pazifistische Welt. Dies soll einige Opfer auf beiden Seiten fordern …

Keine Qualitätsabnahme

Schöpfer Daniel Warren Johnson lässt auch in den finalen Kapiteln keine Qualitätsabnahme zu.

Leseprobe aus „Extremity 2“ (Copyright: Cross Cult)

„Extremity“ ist und bleibt eine packende und rasant erzählte Geschichte. Die Figuren haben trotz der Kürze der Erzählung eine beachtliche Tiefe, das Worldbuilding ist kreativ und fesselnd und die Bilder sind kunstvoll und warten mit tollen Charakterdesigns auf. 

Zu den Mad Max„-Assoziationen gesellen sich hier beim Leser außerdem noch Konnotationen zu James Camerons „Avatar“, wenn die hiesigen Helden ebenfalls auf mächtigen Riesenflugechsen und -vögeln umherfliegen. Daneben gibt es auch noch einen Hauch von Skull Island“ mit den fiesen Kreaturen der Dunkelheit.

Fazit

Gerne hätte man noch mehr über die Welt und den Konflikt der Roto und der Paznina erfahren. Das Potenzial wäre in jedem Fall vorhanden. Andererseits ist es ja auch mal nett, eine überschaubare und kurzweilige Geschichte lesen zu können, die keine gigantische Sammlung erfordert und die noch einige Aspekte der Fantasie überlässt.

„Extremity“ verbindet wunderbar und gekonnt Action, Fantasy, Science-Fiction und Endzeit und sollte daher auf keinem Comic-Wunschzettel fehlen.

Inhalt

Noch blutiger, noch abgefahrener noch mehr Action!
EXTREMITY verbindet gekonnt Fantasy, Science-Fiction und Endzeitspektakel.

Thea und Rollo wagen sich in die tiefste Dunkelheit, wo sie von Kreaturen gejagt werden, die sich nie ans Tageslicht trauen würden, und finden dort unverhofft neue Verbündete. Derweil setzt Annora ihre Jagd auf das „Mädchen mit nur einer Hand“ fort und findet heraus, dass die Kreaturen der Dunkelheit nicht die einzigen Monster auf der Welt sind …

(Quelle: Cross Cult)

Autor

Daniel Warren Johnson
ist ein Comicautor, Künstler und Illustrator. Er arbeitete an Titeln für Verlage wie Marvel, DC, Dark Horse und Image. Seine aktuelle Serie ist „Extremity“, ein Sci-Fi-/Fantasy-Titel.

Homepage
Instagram
Twitter

Details

Format: Hardcover
Vö-Datum: 11.07.2018
Seitenzahl: 144
ISBN: 978-3-959818-14-8
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Cross Cult

Copyright Cover: Cross Cult



Über den Autor

Fabian
Fabian
"Du lächelst wie jemand, der keine Ahnung hat, wozu ein Lächeln überhaupt gut ist." (Das kleine, blaue, geflügelte Einhorn Happy, in: Happy!)