Review

Nachdem T’Challa alias der Black Panther in „The First Avenger: Civil War“ (gespielt von Chadwick „Chad“ Boseman) seinen ersten Auftritt auf der großen Leinwand innerhalb des Marvel Cinematic Universe (MCU) hatte, steht nun seine neue Comic-Soloserie bereit.

Geschrieben wird die neue Story „Black Panther – Ein Volk unter dem Joch (Band 1)“ von dem amerikanischen Autor, Journalisten und Lehrer Ta-Nehisi Coates, der mit dem „Black Panther“ gleichzeitig sein Comic-Debüt feiert. Dass dieser ansonsten regelmäßig über kulturelle, politische und soziale Themen schreibt, merkt man auch seinem Erstlingswerk aus dem Hause Marvel an.
In Szene gesetzt wird die Erneuerung des Black Panther von dem US-amerikanischen Comiczeichner Brian Stelfreeze.

Wakanda, die Heimat des Panther, wurde insbesondere in der jüngeren Vergangenheit erschüttert. So wurde es vor allem durch den mit der zerstörerischen kosmischen Phoenix-Kraft ausgestatteten Namor schwer getroffen. Denn der Herrscher von Atlantis kam (wörtlich) wie eine Sturmflut über das afrikanische Königreich Wakanda (Leseempfehlung: Der Action-Blockbuster „Avengers vs. X-Men“).

Problematisch daran ist, dass der Black Panther einst gemeinsam mit Namor den sogenannten „Illuminati“ (ich hoffe, ich vergesse keinen: Iron Man, Mister Fantastic, Namor, Black Bolt, Professor Xavier, Black Panther und Doctor Strange) angehörte. In seinem eigenen Land wird der mit den mythischen Kräften des Panthergottes versehene Champion von Wakanda daher nicht mehr (uneingeschränkt) anerkannt und es heißt ihm gegenüber:
„Du hast kein Volk“ und die Bevölkerung nennt ihn „Haramu-Fal“, den Waisenkönig.

Nach dieser Vorgeschichte lässt sich dieser Band inhaltlich folgendermaßen zusammenfassen:
T’Challa ist nicht nur Black Panther, der Superheld im Zeichen des Panthergottes, sondern auch der König und Champion des technologisch und sozial hochentwickelten – fiktiven – afrikanischen Landes Wakanda. Neuerdings schlägt ihm der Hass des Volkes entgegen, der von einer geheimen Gruppierung noch bestärkt wird. Eine Revolution oder gar ein Krieg stehen unmittelbar bevor. Es liegt nun am Black Panther, sein Land und seine Untertanen wieder zu einen.

Wie immer im Marvel Universum schaden einige Vorkenntnisse auch hier nicht. Die Geschichte über das Königreich Wakanda in Aufruhr eignet sich aber nicht nur für Fans, sondern auch für Neueinsteiger bestens.

Leseprobe aus „Black Panther: Bd. 1: Ein Volk unter dem Joch“
(Copyright: Panini Verlag)

Ta-Nehisi Coates gelingt ein hervorragendes Debüt in der Welt der Comics, in welchem er häufiger auch einen erwachseneren Ton anschlägt und politische Themen aufgreift.

Die Zeichnungen von Brian Stelfreeze sind dynamisch und lebendig. Insbesondere der Panther selbst wirkt sehr geschmeidig und kämpferisch. Die Farben passen ebenfalls perfekt in das Setting. Die ganze Story vermittelt ein afrikanisches Flair und vor allem die Darstellung von Wakanda akzentuiert das Nebeneinander von afrikanischer Tradition und einem wissenschaftlich-technologisch fortgeschrittenen Land. 

An manchen Stellen hätte man sich noch etwas mehr Action gewünscht, aber alles in allem handelt es sich um eine ausgezeichnete, anspruchsvolle und auch künstlerisch sehr hochwertige Ausgabe.

Sehr üppig fällt hier auch das Bonusmaterial aus. So erhält der Leser ein Interview „Hinter den Kulissen“ mit Zeichner Brian Stelfreeze, einige Skizzen und Konzepte, eine Karte von Wakanda sowie eine ausgiebige Cover-Galerie.

Die neue Soloserie des Helden aus Wakanda ist somit mehr als nur ein Geheimtipp und absolut einen Blick wert! 

Inhalt

Die neue Soloserie des Helden aus AVENGERS & SECRET WARS

T’Challa ist Black Panther, der König und Champion seiner Heimat Wakanda. Doch die Bürger des einstmals so utopischen afrikanischen Staates bringen ihrem Herrscher nur noch Hass entgegen! Hinter der Rebellion sind finstere Mächte und skrupellose Feinde am Werk. Kann T’Challa seine Nation retten oder wird sie im Feuer von Terror und Chaos untergehen?

Ein neuer Blick auf den Mythos von Black Panther. Mit Karten, Nachwort des Autors und weiterem Bonusmaterial.

(Quelle: Panini Verlag)

Autor & Zeichner

Ta-Nehisi Coates (Autor)
(geboren 30. September 1975 in Baltimore) ist ein US-amerikanischer Journalist und Buchautor.

(Quelle: Wikipedia)

Ta-Nehisi Coates – Twitter

Brian Stelfreeze (Zeichner)
ist ein US-amerikanischer Comiczeichner und -maler.

(Quelle: Wikipedia)

Brian Stelfreeze – Facebook
Brian Stelfreeze – Twitter

Details

Format: Softcover
Vö-Datum: 31.01.2017
Seitenzahl: 108
Originalausgaben: Black Panther (2016) 1-4
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Panini Comics

Copyright Cover: Panini Comics / Marvel



Über den Autor

Fabian
Fabian

Warum denn so ernst?