Review

Batmans neue Einsatztruppe in Gotham City

Im Fokus der DC-Serie „Detective Comics“ steht gegenwärtig Batmans neu gegründete Einsatztruppe, die aus seinem verlängerten Arm Batwoman Katherine „Kate“ Kane, Red Robin Tim Drake, Spoiler Stephanie Brown, der hartgesottenen Orphan Cassandra Cain sowie dem langjährigen Schurken aus Gotham City, Basil Karlo alias Clayface, besteht.

Oder besser gesagt das Team bestand aus diesen. Denn die ersten einschneidenden Veränderungen haben sich bereits ergeben. Nach den Ereignissen in „Batman – Detective Comics 1: Angriff der Batman-Armee“ geht das neue Batman-Team davon aus, dass sich Red Robin Tim Drake im Kampf gegen den gemeinsamen Feind opferte und den Heldentod starb. Dies veranlasste auch seine Geliebte, die jungen Heldin Spoiler Stephanie Brown, dazu, die Gruppe zu verlassen („Batman – Detective Comics 2: Das Opfer-Syndikat“).

Das neue Einsatz-Team aus Gotham hat jedoch auch Zuwachs bekommen. Insbesondere ab dem vorliegenden Sammelband „Batman – Detective Comics 3: League of Shadows“ gehören auch Batwing Luke Fox und Duke Thomas alias Signal, Batmans neuester Gehilfe, sowie der streng gläubige Azrael zum Helden-Team.

Mörderische Schattenkrieger

Doch nicht nur der Wandel vom einsamen Mitternachtsdetektiv hin zum Bat-Familienoberhaupt steht hier weiterhin im Blickpunkt, sondern auch die Tatsache, dass die Gegner stets in Gruppen nach Gotham reisen.
Nachdem es für Batmans Helden-Team im ersten Band gegen die militärisch organisierte Armee namens „Die Kolonie“, unter der Führung von Batwomans Vater Colonel Jacob Kane, ging, folgte im zweiten Band der Kampf gegen das Opfer-Syndikat

Nun wartet eine weitere Gefahr auf die Helden im Zeichen der Fledermaus: Die mörderischen Schattenkrieger der League of Shadows. Nicht zu verwechseln mit Ra’s al Ghuls League of Assassins.

League of Shadows

Zu Beginn des dritten Sammelbandes ist es in Gotham ungewohnt ruhig. Die junge Einsatztruppe hat Zeit zu trainieren, Batman patrouilliert in aller Ruhe und abgesehen von ein paar Straßenräubern tut sich nicht viel. Gotham City wäre jedoch nicht, was es ist, wenn ein solcher Zustand von Dauer wäre. Schon bald wird der einst korrupte Bürgermeister Sebastian Hady äußerst brutal ermordet und es folgt ein großer Giftanschlag auf die Bürger Gothams. 

Selbst Colonel Jacob Kane fürchtet die mörderischen neuen Angreifer: Die League of Shadows unter der Führung von Lady Shiva. Deren Existenz hielt der Dunkle Ritter Bruce Wayne stets für eine Legende, eine Verschwörungstheorie höchstens. Doch die Schattenkrieger und die Gefahr, die von ihnen ausgeht, sind sehr real.

Und die wortkarge Heldin Orphan soll unterdessen die Wahrheit über ihre verschollene Mutter herausfinden …

Bewertung

Auch der dritte Band rund um Batmans Helden-Team, inszeniert von Autor James Tynion IV sowie den Zeichnern Christian Duce, Fernando Blanco, Marcio Takara und Eddy Barrows weiß vom Gesamteindruck wieder zu überzeugen.

Bürgermeister Hady muss dran glauben in „Batman – Detective Comics 3: League of Shadows“ (Copyright: Panini Comics)

Allerdings nutzt sich die Formel der Großangriffe so langsam ein wenig ab, wenn Mal um Mal eine neue, noch größere, noch gefährlichere Gruppe in Gotham City ihr Unwesen treibt.
Die hiesigen Schattenkrieger der League of Shadows bleiben als Gruppe vollkommen blass. Lediglich Anführerin Lady Shiva umgibt eine spannende und machtvolle Präsenz.

Besonders gut gefällt an der Storyline indes, dass der Fokus ausnahmsweise vornehmlich auf der wortkargen Heldin Orphan Cassandra Cain liegt, die bisher doch eher stiefmütterlich behandelt worden ist. Diese ist der entscheidende Faktor im mörderischen Kampf gegen die Armee dieser Elite-Killer und erhält von James Tynion IV auch eine tiefergehende Backstory kredenzt. Leider bleibt für Unkundige bis zum Ende ein wenig offen, wie mächtig die junge Heldin tatsächlich ist.

Selbst im Vergleich zu den nicht zimperlichen Vorgängern kommt die dritte Storyline erfreulich düster und hier und da sogar recht brutal und blutig daher – eine willkommene Überraschung.

„Detective Comics“ liefert weiter ab und gehört meines Erachtens momentan zu den besonders lesenswerten Serien aus dem Hause DC.

Inhalt

Eine komplette Story als Sammelband

Als Gotham von mörderischen Schattenkriegern angegriffen wird, geht es für Batmans Helden-Team um alles oder nichts. Und dann kommt auch noch Batmans alter Erzfeind Ras al Ghul in die Stadt.

(Quelle: Panini Comics)

Autor

James Tynion IV
ist ein amerikanischer Comicbuch-Autor. Er ist vor allem für seine Arbeit an Batman bekannt.

(Quelle: Wikipedia)

James Tynion IV – Twitter

Details

Format: Softcover
Vö-Datum: 11.09.2018
Originalausgaben: Detective Comics 950-956
Seitenzahl: 172
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Panini Verlag

Copyright Cover: Panini Verlag



Über den Autor

Fabian
Fabian
"Du lächelst wie jemand, der keine Ahnung hat, wozu ein Lächeln überhaupt gut ist." (Das kleine, blaue, geflügelte Einhorn Happy, in: Happy!)