Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



Berichte

9. Oktober 2015

Bericht und Fotos: fon – Diplomkonzert (Leipzig, 07.10.2015)

Weitere Artikel von »
Verfasst von: Marcus
Schlagwörter: ,

Am 07.10.2015 konnten wir bei etwas ganz Besonderem dabei sein. Katharina Helmke lud zusammen mit ihrer Band fon zu ihrem Diplomkonzert ein. Darunter konnte ich mir so gar nichts vorstellen und war ziemlich interessiert, diesem Event beizuwohnen.

Das Ganze fand in der naTo in Leipzig statt. Allein die Location war extrem gemütlich. Uns begrüßte ein Banner im besten Theaterstil. „20:00 Uhr fon live“, da ließ ich mich nicht zweimal bitten und trat ein.
Die Location selbst besteht aus einem kleinen und sehr gemütlichen Bar-Bereich sowie einem Raum mit Bühne und Sitzmöglichkeiten. Alles erinnert an einen Underground-Club für Theaterstücke. Sehr faszinierend.

Die Bühne war bereits fertig präpariert. Diverse Sitzreihen schmückten den Raum, darunter auch reservierte Plätze für Familie und Freunde. Schnell noch mit der Band gesprochen und schon waren wir Teil einer Abschlussprüfung. Als die Jungs rund um Katharina auf die Bühne kamen, flippten schon alle aus. Freunde, Familie und die übrigen Zuschauer freuten sich auf einen besonderen Abend mit viel Ambiente und richtig guter Musik.

Mit „Soleil“ begann das Konzert und gleich am Anfang stellten wir fest, dass der Sound sowie das Licht der absolute Wahnsinn waren. Großes Lob an die Mischer, so etwas habe ich selten gehört. Das bringt eine ganz andere Stimmung in den Raum und mit dem ersten Song holte die Band die Besucher ab. Füße wippten, Köpfe nickten, Eltern schossen eifrig Bilder.
Natürlich merkte man fon eine gewisse Aufregung an, aber diese Situation war auch nicht alltäglich und nach den ersten Tönen schon völlig verflogen. Nach und nach öffnete sich die Band und hatte extrem viel Spaß an ihrer Performance. Das sprang auf die Hörer über, denn der Großteil saß grinsend auf seinem Stuhl.

Und ja, es war ein Sitzkonzert. Auch das war neu. Gerne hätte man sich vor die Bühne gestellt und gezeigt, wie gut man das Ganze findet. Denn das muss gesagt werden, fon ist eine Band für die große Bühne. Ruhig, locker und professionell agieren sie, während auch ihre Songs sehr gut funktionieren.

Der teilweise zwei- bis dreistimmige Gesang ist aufeinander abgestimmt und wirkt niemals deplatziert. Katha, Robby, Richiee und Tim beherrschen ihre Instrumente; die Leichtigkeit, die sie an den Tag legen, ist bemerkenswert.

Zwischendurch stellte uns Katharina auch die anwesende Prüfungskommission vor, die mit im Publikum saß und das ganze Event bewerten durfte. Hier stellte man auch wieder fest, wie innig die Beziehung zwischen ihr und ihren Lehrern war. Man duzte sich und dankte sich für die schönen Jahre, die nicht immer einfach waren. Auch ein vermeintlicher Profi kann noch etwas lernen. So erklärte sie auch, dass sie ihr Diplomkonzert gerne mit ihrer eigenen Band und ihren eigenen Songs spielen wollte. Tja, ich würde sagen: Ziel erreicht! Sie hat hart dafür gearbeitet und jedem auf der Bühne und vor der Bühne gedankt. Das war herzzerreißend. Als sie dann noch ihrer Familie dankte und ihnen einen Song widmete, war es auch bei ihr vorbei. Ein paar Freudentränen schafften den Weg Richtung Gitarre.

Umgeworfen hat mich zudem das neue Songmaterial. Wie macht die Band das? EP aufnehmen, neue Songs schreiben und eine Tour planen – alles in so kurzer Zeit? Man kann es ihnen nur gönnen.

Galerie: fon

(Alle Fotos bei Flickr ansehen)

Auf der Bühne selbst waren alle super drauf. Richiee hatte richtig Lust. Gerade die schnelleren Passagen fand er gut und haute in die Felle. Der Schlagzeugsound war entsprechend super. So klar hört man die Drums selten, was in diesem Fall auch echt schade gewesen wäre, denn Richiee ist ein Ass-Kicking Drummer. Robby hingegen ist ein Gott an der Gitarre. Ob kraftvolle Leads oder Soli, da klappt alles und niemals klingt es over the top. Selbst sein Gesang oder seine Shouts klangen glasklar. Respekt!

Übrigens muss ich hier mal Schleichwerbung für Orange machen. Dieser Sound ist zum niederknien. Tim hatte sich vor Kurzem erst ein neues Topteil gegönnt; gute Entscheidung, denn sein Bass kam schön knackig und kraftvoll rüber. Seine Basslinien waren immer auf dem Punkt, so müssen Bassisten spielen. Der Überbasssound erwartet euch beispielsweise in dem Song „I Know It“. Gerne mehr davon. Auch seine Backingvocals waren klasse. Subtil, aber immer passend und songaufwertend.

Tja, kommen wir noch zu Katharina. Sie hat ein Organ wie ein ganzer Chor. Solch eine Stimmgewalt habe ich noch nicht erlebt. Dazu ist sie extrem facettenreich. Ob hoch, tief oder Shouts. Selbst diese Nickelback-Rockattitüde ist vorhanden. Es war ein Fest, ihr zuzuhören und zuzusehen.

Zum Ende gab es sogar noch eine Zugabe sowie einen Blumenstrauß direkt auf die Bühne.
Dieses Konzert war nach meinem Besuch von Slipknot in Berlin Anfang des Jahres das zweitbeste, was ich dieses Jahr gesehen habe. Leider war es viel zu schnell vorbei, sodass wir nach dem Konzert nur kurz die Chance hatten, mit allen zu sprechen. Natürlich wurde die neue EP „Solution“, zu der ihr auch unsere Rezension hier findet, plus Poster mitgenommen.

Bleibt mir nur noch, fon alles Gute zu wünschen.

Video

Details

Datum: 07.10.2015
Location: Die naTo, Leipzig

Copyright Artikelbild: fon



Über den Autor

Marcus
Marcus





 
 

 

Bericht: Dark Suns – Record Release Show w/ fon (Leipzig, 10.06.2016)

Die Band Dark Suns lud am 10. Juni 2016 zur Release Show ihrer neuen CD ein. „Everchild“ heißt das gute Werk, welches per Crowdfunding finanziert wurde. Dementsprechend gaben sich zahlreiche unterschiedliche Gäste...
von Marcus
0

 
 

Review: fon über „Sound Awake“ (Karnivool)

Dieses Mal kamen die Leipziger Senkrechtstarter fon unserem Wunsch nach einem Gastbeitrag für unsere Rubrik „VIP-Lounge“ nach und stellen Euch im Folgenden das Album „Sound Awake“ von der Band Karnivoo...
von Conny
0

 
 

Tour: fon 2015

Ab Oktober heißt es für die Alternative Rocker von fon aus Leipzig wieder ab auf die Bühne! „Solution“ heißt ihre neue EP, welche es in ganz Deutschland zu präsentieren gilt. Mit dem neuen Material gehen sie ei...
von Marcus
0

 




0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.