Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



Berichte

19. Juli 2016

Bericht und Fotos: Berlin Asylum – Kapitel II (Berlin, 15.07.2016)

Weitere Artikel von »
Verfasst von: Conny
Schlagwörter: , , , , ,

Berlin Asylum – In der Berliner Gespensterwelt

Ein unscheinbarer Hinterhof mitten in Kreuzberg, nahe dem Görlitzer Park. Nur wenige Meter weiter pulsiert das Berliner Nightlife. Hier, rund um das Chesters indes, ist es ruhig. Doch der Schein trügt, denn der gemütliche, kleine Laden ist eine beliebte Konzert- und Disco-Location. Auch die Macher von Berlin Asylum haben dort ihr Zuhause gefunden und riefen am Freitag, den 15. Juli 2016, zum zweiten Mal zum Tanz.

Drinnen ist es natürlich alles andere als still. Empfangen werden die Besucher zunächst mit düsteren Dark-Wave- und Ritual-Sounds von DJane Hekate, eh um 23.00 Uhr Autor Sascha Dinse die Bühne betritt und den zweiten Teil einer Fortsetzungsgeschichte liest, die er eigens für die Veranstaltung verfasst hat. In bester Lovecraft-Manier folgt man dem Protagonisten in ein ominöses Hotel, in dem es nicht mit rechten Dingen zugeht, denn dort verschwimmen die Grenzen zwischen Diesseits und Jenseits. Eine halbe Stunde lang führt der Schriftsteller mit bedächtiger Stimme durch eine literarisch-skurrile Gespensterwelt, die gut auf die nachfolgende Musikauswahl einstimmt. DJ von Stimmgewalt, seines Zeichens Veranstalter der Berlin-Asylum-Reihe, und DJane Hekate beschallen das tanzfreudige schwarze Volk anschließend im Wechsel mit Sounds aus Genres wie Electro, Gothic, Neuer Deutscher Härte sowie Ritual, Industrial und Dark Romantic. Bis tief in die Nacht hinein ist die Tanzfläche gut gefüllt und es kommen sogar Poi zum Einsatz.

Galerie: Berlin Asylum, 15.07.2016 (Fotos by Yvonne Brasseur)


(Alle Fotos bei Flickr ansehen)

Besonders gespenstisch sieht das Treiben im Eingangsbereich aus, denn auf den dortigen Monitoren wirken die Tänzer wie weiß gewandete Geister. So kommen auch die charmanten Kassenkräfte auf ihre Kosten. Auch das düstere Licht und der leicht verwinkelte Club tragen zu einem stimmungsvollen Ambiente bei, sodass man von einer vielversprechenden Reihe im Berliner Veranstaltungsdschungel sprechen kann, die sich hoffentlich auch langfristig unter den Gothics der Stadt etabliert. Die nächste Berlin-Asylum-Party steigt am 23. September.

Text: Sascha Blach

 

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe für das Jahr 2016 auf einen Blick:

Kapitel III – 23.09.2016
Kapitel IV – 18.11.2016

Details zur Veranstaltung am 15.07.2016:
Beginn – 22:00 Uhr
(Lesung ab 22:30 Uhr)
Ort – Chesters (Glogauer Str. 2, 10999 Berlin)
Eintritt – 8 Euro

Mehr Infos zum Event hier.



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde




 
 

 

Veranstaltungstipp: Moran Magal – Releasekonzert (26.08., Berlin)

Von Israel nach Berlin – so zeichnet sich Moran Magals Weg geografisch ab. Musikalisch soll die Reise nach ihren Erfolgen in der Heimat nun auch europaweit fortgesetzt werden. Dafür wird es eine Zweitauflage des Debütal...
von Conny
0

 
 

Veranstaltungstipp: „Berlin Asylum – Kapitel II: Filetstück“ (15.07., Berlin)

„Kommt herbei, die ihr schlaflos seid, kehrt heim ins verborgene Zimmer. Gierige Leiber, aus Schatten geformt, beseelt vom Flüstern des Abgrunds.“ Mit diesen Versen lockt die neue Partyreihe „Berlin Asylum...
von Conny
0

 
 

Bericht: Berlin Asylum – Kapitel I (Berlin, 06.05.2016)

Die Veranstaltungskalender der Hauptstadt haben eine neue Rubrik: „Berlin Asylum“ nennt sich eine „dunkle Partyreihe in Berlin: Horrorgeschichten, düstere Musik verschiedenster Couleur und eine gute Prise Wa...
von Maria
0

 




0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.